Hinweis: Wenn Sie Reisen planen, sollten Sie immer zuerst den aktuellen Stand der Reisewarnungen für einzelne Regionen prüfen. Die deutsche Bundesregierung hat die allgemeine Corona-Reisewarnung für EU-Staaten am 15.6.2020 aufgehoben und durch individuelle Reisehinweise für einzelne Länder und Regionen ersetzt. Unter anderem darüber informieren die aktuell geltenden länderbezogenen Sicherheitshinweise des deutschen Auswärtigen Amtes. 

Griechenland wird für immer mehr Menschen auch außerhalb der Hochsaison als Reiseziel beliebt. Wenn nördlich der Alpen das Wetter kalt und ungemütlich ist, bietet Griechenlands Süden oft mildes mediterranes  Klima. Das möchte man natürlich mit seinem Hund teilen. Sonnenhungrige zieht es natürlich auch im Hochsommer mit PKW oder Camper hinunter an die Ägäis. Das geht bei der Einreise dank europaweiter Regelungen weitestgehend problemlos.

Griechenland Einreisebestimmungen mit Hund 2019

  • Hunde müssen für die Einreise nach Griechenland durch einen implantierten Mikrochip eindeutig identifizierbar sein.
  • Gültiger EU-Heimtierausweises mit Angaben zum Tier.
  • Gültige und schriftlich dokumentierter Impfschutz gegen Tollwut (mindestens 21 Tage alt) durch einen Tierarzt.
  • Es gibt aktuell (Stand 01/2019) in Griechenland keine Einreise-Beschränkungen für bestimmte Hunderassen.
  • Hunde, die jünger als 15 Wochen sind, dürfen nicht nach Griechenland einreisen, da Welpen bis zu diesem Alter noch über keinen Impfschutz gegen Tollwut ausgebildet haben können.
  • Beachten Sie ansonsten die allgemeinen Reiseinformationen der EU.

(Die Informationen wurden mit großer Sorgfalt erstellt. Für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.)

Reise-Tipps mit Hund europaweit

Ferienhäuser + Ferienwohnungen