Nordrhein-Westfalen (NRW) bietet von Mittelgebirgen über die unterschiedlichsten Flusslandschaften bis zu kulturellen Zentren einen bunten Mix für den nächsten Urlaub. Besonders beliebt neben kurzen Städte-Trips sind speziell für den Hundeurlaub die Eifel und das Sauerland. Für Entdecker gibt es daneben noch regelrechte Geheimtipps wie z.B. das Münsterland, den Niederrhein oder den Teutoburger Wald. Eine Vielzahl von Wanderwegen ermöglicht hier und in vielen anderen Regionen Nordrhein-Westfalens entspannte Erkundungen beim Wandern mit seinem Hund. 

Aktueller Hinweis: Wenn Sie Reisen in Deutschland planen: Trotz vieler gelockerter Corona-Regelungen kann sich die Rechtslage auch kurzfristig wieder ändern, wenn es die epidemiologische Situation erfordert. Bitte prüfen Sie die für das jeweilige Reiseziel geltenden Bestimmungen auf den Webseiten der Landesregierungen und/oder Tourismus-Organisationen. Land NRW Corona-Fragen (ext. Link, neues Browser-Fenster).

Kurzurlaub-Tipps mit Hund für beliebte NRW-Regionen:

Ferienhaus & Ferienwohnung mit Hund in NRW finden

Für die Ferien mit Hund finden Sie auf hunde-ferienhäuser.de in ganz Nordrhein-Westfalen Unterkünfte mit Ihrem Haustier. Vor allem außerhalb der Ferien-Zeiten auch mit der Option für einen Kurzurlaub für einige Nächte oder auch größere Ferienhäuser für größere Familien mit vielen Personen. 

NRW: Alle Unterkünfte

Die beliebtesten NRW-Regionen für Kurzurlaub im Grünen

hund kaut stock im wald

Ausflüge, Wandern + Urlaub im Sauerland

Das südöstlich gelegene Sauerland ist Winter wie Sommer für die Ferien mit Hund sehr beliebt. Winterberg gilt im Winter als beliebte Ski-Arena in NRW, im Sommer als Zielpunkt, wenn man besonders hoch hinaus möchte. Vor allem das Rothaargebirge, durch dessen besonders naturnahe Wege und kleine Pfade der Rothaarsteig führt, gilt als der bekannteste überregionale Wanderweg im Sauerland. Beeindruckend ist hier aber auch der Kyrill-Pfad, der auf Stegen und Trittleitern an entwurzelten und umgestürzten Bäumen die Naturgewalt des schweren Orkans „Kyrill“ eindrucksvoll verständlich macht. Alle Tipps hier: Sauerland Hunde-Wander Tipps -   Sauerland Hunde-Ausflüge + Seen

Sauerland-Unterkünfte

Mit Hund in die Eifel

NRW´s Südwesten: Neben den vielen Wanderwegen und teils abgelegenen Flecken der Hocheifel gibt es hier viele bekannte Anziehungspunkte für den Kurzurlaub in Nordrhein-Westfalen. Eine noch recht junge Natur-Attraktion ist der Nationalpark Eifel inmitten des Naturparks Hohes Venn nahe der belgischen Grenze. Die Ausblicke auf die Talsperren am Rursee, Obersee und Urftsee sind jeden Aufstieg wert. Themenwege wie der "Wildnis-Trail" führen "eine Etage tiefer" durch urtümliche Bachtäler und beeindruckende Buchenwälder. Im Nationalpark sind Hunde erlaubt, allerdings angeleint. Die sogenannten Nationalpark-Tore liegen in Simmerath-Rurberg, Schleiden, Heimbach, Monschau und Nideggen. Mit kleinen Fahrzeiten kann der Nationalpark auch von diversen anderen Orten, z.B. Monschau, Simmerath oder Schleiden erreicht werden. 

Tages-Ausflug Wildgehege Hellenthal: Für einen Ausflug bei An- bzw. Abreise bietet sich mit Hund auch die Greifvogelstation des Wildgeheges Hellenthal an. Das große Gelände ist nicht nur für Familien-Spaziergänge beliebt. Hunde dürfen natürlich angeleint auf das Gelände. Mehr Tipps hier: Eifel-Ausflüge mit Hund rund um Seen - Schöne Eifel-Wanderungen mit Hund

Eifel-Unterkünfte

Naturpark Teutoburger Wald

NRW´s Nordosten: Die ganze Region des Naturparks Teutoburger Wald (Ost-Westfalen - Lippe) ist umgeben von Heilbädern und Kurorten. Familien und auch ältere Urlauber sind die größte Zielgruppe für Urlaub in der Region. Ca. 200 Kilometer Wanderwege sorgen dafür, dass auch Hunde hier nicht zu kurz kommen. Besonders bekannt sind Wanderungen rund um die Externsteine, eine Sandstein-Felsformation mit ihren markanten Zacken im Kreis Lippe. Auch ein Event für Familien mit größeren Kindern: Die Externsteine sind für Mutige über im Fels verankerte Treppen und kleine Brücken auch von oben erwandert werden (nur mit Ticket) externsteine-info.de. Für Hunde reicht durchaus die beeindruckende Sicht von unten. Schöne Wanderungen mit Hund werden hier beschrieben

NRW-Suche: Alle Regionen

Niederrhein Urlaub + See-Ausflüge mit Hund

Die ländlichen Gegenden am Niederrhein sind klasse für kleine Wanderungen mit Hund. Besonders hervorzuheben ist jedoch der Naturpark Maas-Schwalm-Nett. Der Deutsch-Niederländische Naturpark liegt an der Grenze von NRW und der niederländischen Provinz Limburg zwischen Mönchengladbach, Susteren, Leudal und Venlo. Hier geht es durch Wälder und über Wiesen durch eine schöne Naturlandschaft, die auch stark vom Wasser geprägt wird. Wander-Tipps für die Region findet man auf der Website des Parks.  

Passend zu der wassernahen Region Niederrhein haben wir noch ein paar Tipps, wo man mit seinem Haustier gut Ausflüge an Seen mit Hundestränden machen kann:

Auesee bei Wesel: Am Auesee gibt es einen Hundestrand befindet und zusätzlich ein größeres Auslaufgebiet. Außerhalb dieser Flächen besteht auf den Wegen um den Badesee  Leinenpflicht. Anfahrt: In der Aue 1a, 46487 Wesel. 

Eyller See in Kerken: Im Strandbad ist ein abgetrennter Bereich für Hunde geschaffen worden. Das Plantschen im Wasser ist her natürlich für die Vierbeiner auch möglich. De Strandbad-Eintritt für Hunde ist übrigens frei. Anfahrt: Am Eyller See 2, 47647 Kerken. 

Waldsee in Moers: Die renaturierte Kiesgrube mitten Im Naherholungsgebiet Baerler Busch liegt eine ehemalige Kiesgrube, die nun als Badesee genutzt wird. Hunde dürfen hier ins Wasser und im Waldbereich außen herum teilweise auch ohne Leine die Gegend mit seinen Besitzern erforschen.  Anfahrt: Römerstraße 788, 47443 Moers. Tipp zum Parken: Parkplatz bei der Halde Rheinpreußen. Zum Waldsee selbst kommt man über einen schmalen Trampelpfad.  

Archäologische Park Xanten

Der Top-Ausflug mit Hund für die Region Niederrhein: Auch vom Ruhrgebiet aus gut erreichbar. Der Archäologische Park Xanten führt spannend und lehrreich mitten in die Römerzeit. Auf dem Gelände der römischen Stadt Colonia Ulpia Traiana liegt Deutschlands größtes archäologisches Freilichtmuseum im Kreises Wesel am Niederrhein. Hunde sind auf dem sehr großen Freigelände mit teils rekonstruierten Häusern, Tempeln und dem großen Amphitheater willkommen. Lediglich das Römer-Museum und die Ausstellungsräume im Park sind tabu. Der Hunde-Eintritt auf das Gelände ist kostenlos und man bekommt man sogar Beutel, um Hinterlassenschaften der Vierbeiner zu entsorgen. Die "römische Herberge" versorgt Zweibeiner und Hunde bekommen werden mit einem Wassernapf umsorgt. (ext. Website: apx.lvr.de). Gut zu erreichen für Tages-Ausflüge im Ferienhaus-Urlaub ebenso wie auf der Reise z.B. vom Münsterland aus. Oder auf dem Weg von Eifel, Rheinland, Bergisches Land, Sauerland durch das Ruhrgebiet Richtung Norden. 

Anfahrt: Wardter Straße, 46509 Xanten Parken: Kostenpflichtige Parkplätze sind ausreichend vorhanden.

Kultur-Sehenswürdigkeiten im NRW-Urlaub

koeln dom panorama

Natur erleben plus beeindruckende Sehenswürdigkeiten? Geht in NRW super. Viele große Städte mit kulturellen Besonderheiten liegen in gut erreichbarer Nähe für Tagesausflüge. Einige besondere Highlights, die sich mit Hund zumindest bei An- bzw. Abreise oft gut einbauen lassen:

Wer die nördliche Eifel oder das Bergische Land ansteuert, für den ist das Rheinland bei der Anreise nicht weit. Auf Museen können Sie mit Ihrem Vierbeiner gerne verzichten. Denn mit Hund kann man die bekanntesten UNESCO-Weltkulturerbestätten "Outdoor" bei einem Stadt-Ausflug erkunden: Den Kölner und den Aachener Dom, Stadtbummel inklusive. Weniger trubelig und auch mit Haustier sehenswert: Die berühmten Schlösser Augustusburg und Falkenlust in Brühl, westlich von Köln. Hunde dürfen angeleint auch in den Schlosspark (Ausnahme: Der Bereich des „jardin secret“).

Ruhrgebiet: Vom Bergischen Land oder Teutoburger Wald (evtl. auch im Eifel- bzw. Sauerland-Urlaub bei An-/Abreise Richtung Norden) ins Ruhrgebiet: Ab ins Kernland von Nordrhein-Westfalen zum Industriedenkmal Zeche Zollverein in Essen. Industriegeschichte und Strukturwandel hautnah erleben auf dem Gelände der ehemals größten Steinkohlenzeche der Welt. Jetzt täglich mit vielen Angeboten auf dem 100 Hektar großen Gelände, um die Welt von Kohle, Kunst und Kultur im Herzen des Ruhrgebiets zu erleben. Hunde sind willkommen und dürfen auf allen Freiflächen angeleint dabei sein. In einigen aber nicht in allen Gebäuden (Museen) sind Vierbeiner erlaubt. (ext. Website:zollverein.de)

NRW: Alle Unterkünfte 

Hunde-Tipp: Unterkünfte mit umfriedetem Grundstück

Einige der Ferienwohnungen und Ferienhaus-Angebote liegen auf einem umfriedetem Grundstück (eingezäunter Garten, Hecke, Mauer u.ä.). Damit können Sie und ihr Hund noch entspannter Urlaub machen. Wählen Sie in der Suche einfach "Merkmale auswählen", z.B. mit Sonderwünschen wie "Suche: Umfriedetes Grundstück" oder Sonder-Ausstattungen, Pool, Entfernung zum Wasser etc.  

NRW: Alle Unterkünfte 

Aktueller Hinweis: Wenn Sie Reisen in Deutschland planen: Trotz vieler gelockerter Corona-Regelungen kann sich die Rechtslage auch kurzfristig wieder ändern, wenn es die epidemiologische Situation erfordert. Bitte prüfen Sie die für das jeweilige Reiseziel geltenden Bestimmungen auf den Webseiten der Landesregierungen und/oder Tourismus-Organisationen. Land NRW Corona-Fragen (ext. Link, neues Browser-Fenster).

Diese Seite verwendet Cookies. Durch den Besuch der Website stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu: Datenschutzeinstellungen.