Hund kaut Stock im Wald

Lust auf einen Hundeurlaub mitten in Deutschland? Mit hügeligen Landschaften, entlang von Flüssen und nahe zu kulturellen Highlights in interessanten Städten? Hessen lädt zum Wandern und Genießen ein und ist deshalb ein spannendes Ziel für die kleine oder große Auszeit Wandern für den Urlaub mit Hund. 

De größte Trumpf sind dabei die zahlreichen Mittelgebirge, welche sich für das Wandern mit Hund bei Tagesausflügen oder auch einem richtigen Natur-Urlaub anbieten. Der höchste hessische Berg ist mit 950 Metern die "Wasserkuppe" in der Rhön. Hier im Süden des Landes reicht diese schöne Wander-Region auch über die Landesgrenzen bis hinein nach Bayern.  Ähnlich im Norden, wo das Rothaargebirge, das bis nach zum Nachbarn NRW reicht. 

Doch da sind noch weitere waldreiche Regionen und Naturparks, die sich wunderbar für das Hundewandern anbieten: Vom Naturpark Hoher Vogelsberg mit seinen charakteristischen Vulkanlandschaften oder das Obere Mittelrheintal. Besonders interessant zum Wandern ist jedoch Nordhessen. Hier sind einige Regionen-Tipps:

Aktueller Hinweis: Wenn Sie Reisen in Deutschland planen: Corona-Beschränkungen können gegebenenfalls auch kurzfristig für einzelne Regionen in Kraft treten, wenn es die epidemiologische Situation erfordert. Bitte prüfen Sie die für das jeweilige Reiseziel geltenden Bestimmungen auf den Webseiten der Landesregierungen und/oder Tourismus-Organisationen.  Land Hessen Reise-Infos (ext. Link, neues Browser-Fenster).

Ferienwohnungen + Ferienhäuser mit Hund in Hessen

Hessen ist eines der waldreichsten Bundesländer in Deutschland, speziell für Kurzurlaub im Frühjahr und Herbst. Hier ist noch Platz zum Wandern mit Hund. Hier finden Sie eine Auswahl mit hundefreundlichen Ferienwohnungen und Ferienhäusern in schönen Ferien-Regionen. Schauen Sie doch mal rein!

Angebote: Hessen mit Hund

Naturpark Lahn-Dill-Bergland

Weite Wälder, Wiesen , Seen und Heidelandschaft wechseln sich hier ab.  Neben dem Lahntal und dem Westerwald liegt der Naturpark Lahn-Dill-Bergland. Wer den Anstieg nicht scheut, kann sich hier auf Bergkuppen und Aussichtstürmen mit weiten Blicken über das grüne Land und kleine Täler belohnen. Als "Nachzügler" hat sich hier vor einiger Zeit der Lahn-Dill-Bergland-Pfad als neuer Fernwanderwege mit dem Gütesiegel "Premium-Weg" des Deutschen Wanderinstituts etabliert. Er führt auf insgesamt 86 Kilometern zwischen den Fachwerkstädten Dillenburg und Herborn bis nach Marburg durch den Naturpark. Wälder, Felslandschaften, und alte Burgruinen sorgen für Abwechslung auf den Routen-Abschnitten. Und natürlich gibt es hier auch viele Rundwanderwege, auf denen man die passend Länge von Halb- bis Tagestour findet. Fast überall auch perfekt ausgeschildert, sodass sich die Spürnase des Hundes getrost den interessanten Gerüchen am Wegesrand zuwenden kann. 

See + Wander Tipp: Hessisches Bergland + Ederbergland mit Hund

Wer nach kleineren "Flachland"-Touren in der hessischen Natur so richtig Lust auf mehr bekommen hat, bitte sehr. Warum nicht einmal auch mit Hund im hessischen Bergland wandern? Die östlichen Ausläufer des Rothaargebirges unweit zu NRW haben fhaben ür den Urlaub mit Hund viele naturbelassene Natur und eine Vielzahl vernetzter Wanderwege zu bieten.

Das Hessische Bergland ist auch die Heimat der Brüder Grimm. Auf dem Märchenlandweg, im Schwälmer Rotkäppchenland, am Frau Holle-Teich auf dem Hohen Meißner oder im Schneewittchendorf Bergfreiheit wird die Herkunft alter Märchen und Sagen lebendig. Gehen Sie doch mit Ihrem Hund einmal auf Entdeckungstour auf den Spuren weltberühmter Geschichten.

Besonders hervorzuheben ist in Nordhessen auch (unter anderem) das Ederbergland, wo Wandern mit Blick auf den Fluss oder direkt an der Eder für sehr schöne Naturerlebnisse sorgen. Auf über sechzig Kilometer Länge führt der Ederhöhenpfad hier durch die ausgedehnten Buchenwälder. Ein perfektes Ziel für Hundewanderungen. Teile der Region gehören sogar zum zum UNESCO-Weltnaturerbe. Der einzige hessische Nationalpark Kellerwald-Edersee garantiert ungestörte Natur. Beste Bedingungen für den Erhalt einer der letzten großen Rotbuchenwälder in Mitteleuropa und für Entspannung pur beim Wander-Urlaub mit Hund. Über 1.000  Quellen und Bäche sorgen für allzeit gute Erfrischung bei Mensch und Hund.

Edersee-Spaß und Orte für Ausflüge in Nordhessen

Um einen wirklich weiten Blick zu haben, muss man die dichten Buchenwäldern wieder verlassen. Den besten Weitblick bietet in der Region natürlich der Edersee. Der 27 Kilometer lange See rund um Waldeck ist beeindruckend und flächenmäßig immerhin der zweitgrößte Stausee Deutschlands. Hier am Edersee wird Wassersport im Urlaub groß geschrieben, ob Segeln, Tauchen oder Angeln. Doch für Wanderungen am Seeufer findet sich bestimmt auch ein gemütliches Plätzchen zum Sonnen.

Sommer-See Tipp mit Hund: Auf der Halbinsel Scheid gibt es einen offiziellen Hundestrand, wo Zwei- und Vierbeiner unbeschwert baden können.

Ausflüge: Orte wie Bad Wildungen, Bad Hersfeld oder Fritzlar punkten mit alten Fachwerkhäusern und kulinarischen Angeboten. Nie allzu weit ist es zudem nach Kassel, das auch außerhalb von Documenta-Zeiten bekannt ist für Kunst und Museen wie zum Beispiel der Gemäldesammlung im Schloss Wilhelmshöhe, dem Museum Friedricianum oder der Neuen Galerie. 

Westerwald Ausflüge mit Hund

Die schöne Mittelgebirgslandschaft des Westerwaldes liegt westlich des Hessischen Berglandes zwischen Rhein, Lahn, Dill und Sieg. An der Grenze zu NRW und Rheinland-Pfalz, der  landschaftlich durch seine höchste Erhebung, den 600 Meter hohen „Knoten“ und viele weitere bewaldete Höhen charakterisiert wird. Die Städte Dillenburg, Hadamar und Herborn oder da skleinere Breitscheid sind gute Ausgangspunkte für Tagestouren. Routen-Tipps: www.westerwald.info/wandern.html

Wandern im westlichen Taunus

Zwischen lieblich und rau wechselt sich die Landschaft rund um das Rheingaugebirge ab. Gerade im Sommer ist das Wandern in den Flusstälern von Rhein, Wörsbach und Aar und Wisper. Die Besonderheit der Landschaft hat die UNESCO nicht umsonst für die Welterbestätte "Oberes Mittelrheintal" verliehen. Im sogenannten "Wispertaunus", hat man hingegen mehr Ruhe. Hie rkann man mit seinem Hund beim Wandern das größte geschlossene Waldgebiet Hessens in aller Ruhe erforschen. Für Wander-Tipps in dieser Region empfehlen wir die Seiten von naturpark-rhein-taunus.de.

Hundefreundliche Ferienwohnungen + Ferienhäuser in ganz Hessen

Finden Sie für Ihre Ferien hier die passende hundefreundliche Ferienwohnung oder das ideale Ferienhaus in Hessens schönen Regionen. Vom Westerwald, Lahn, und Ederbergland über den Taunus und Odenwald bis zur Rhön. Komfort-Merkmale begrenzen die Ergebnisse auf besondere Wünsche wie Nähe zu Seen z.B. über die "Entfernung zum Wasser" oder umfriedete Grundstücke (eingezäunte Gärten, Mauer, Hecke o.ä.).

Auch eingezäunte Grundstücke

Speziell für die Urlauber mit Hunden interessant:  Komfort-Merkmalen wie z.B.  umfriedeten Grundstücke, die eingezäunt sind oder durch Hecke oder Mauer vom Nachbargrundstück abgetrennt sind.

Hunde-Unterkünfte: Hessen

Aktueller Hinweis: Wenn Sie Reisen in Deutschland planen: Trotz vieler gelockerter Corona-Regelungen kann sich die Rechtslage auch kurzfristig wieder ändern, wenn es die epidemiologische Situation erfordert. Bitte prüfen Sie die für das jeweilige Reiseziel geltenden Bestimmungen auf den Webseiten der Landesregierungen und/oder Tourismus-Organisationen.  Land Hessen Reise-Infos für Sommer 2020 (ext. Link, neues Browser-Fenster).

Hundeurlaub-News

Tipps für schöne Wander-Touren in Bayern. Viel zu entdecken: Schöne Touren mit Hund für Eifel oder Harz. Jetzt Buchungs-Möglichkeiten für Häuser für 2021 nutzen! Noch freie Auswahl für beliebte Ziele und Ferien-Termine im Sommer 2021. 

Umfriedete / eingezäunte Grundstücke?

Suchen Sie gezielt eine Ferienwohnung bzw. ein Ferienhaus mit "Umfriedeten Grundstücken" (eingezäunter Garten, Mauer, Hecke o.ä.) oder Unterkünfte mit Pool.