Ferienhaus-Urlaub - Steiermark mit Hund

Tipps für Regionen und Seen der Steiermark mit Hund

Bild: Heuballen auf Feld - Ferienwohnungen und Ferienhäuser in ländlichen Gebieten finden

Die Steiermark ist der Fläche nach das zweitgrößte Bundesland von Österreich. Entsprechend vielfältig sind die Landschaften:

Alpine Steiermark

Im Norden wird die Landschaft von Bergen und Almen bestimmt. Die Wandergebiete der Steiermark umfassen rund um den knapp 3000 Meter hohen Dachstein insgesamt 800 Zweitausender, 7 Naturparks und 1 Nationalpark. Bekannte Regionen sind du.a. das Ausseerland, der Nationalpark Gesäuse und die Region um Schladming.

Region Graz und Weinland

Die südöstliche Steiermark dagegen ist eher eine romantische Kulturlandschaft mit vielen Weinbergen und von Pappeln gesäumten Straßen. Nördlich davon liegt die Landeshauptstadt Graz, die auf jeden Fall einen Ausflug lohnt.

Murtal / Mürztal

Treffpuntk zweier Flüsse. Die Mürz fliesst aus dem Osten kommend und trifft auf die aus dem Westen kommende Mur. Das Resultat ist ein liebliches Tal. Vor allem im Oberen Murtal werden Sie hier eine gute Auswahl an Ferienhäusern udn Ferienwohnungen finden, wo auch die Mitnahme von Hunden möglich ist. Ein beliebter Urlaubs-Ausflug ist das romantisch an den Ufern der Mur liegende Städtchen Murau mit seinem Schloß und einer netten Altstadt.

Wir gehen hier speziell auf besonders bekannte und große Wander-Regionen in der Steiermark ein und listen einige Wandertipps mit Hund. Doch sicher finden Sie auch abseits der bekannten Routen Ihr ganz spezielles Urlaubserlebnis - die Steiermark ist auf jeden Fall eine Reise wert.

In der Suche finden Sie über die Option "Weitere Merkmale" besondere Unterkünfte, z.B.: Nähe zu Skigebieten im Winter, Nähe zum Wasser, abgeschlossene Grundstücke (eingezäunt, Mauer etc.), Meer-bzw. See-Blick, Pool etc.

Ferienwohnungen + Ferienhäuser

 

Baden mit Hund in Seen und Flüssen der Steiermark

Gern genutzte und offiziell erlaubte Möglichkeiten zum Baden für Hunde sollen diverse Stellen am Fluss Enns (Steiermark-Region Schladming-Dachstein) bieten.

An etwas abgelegenen Seen und Naturbadestellen abseits von Orten nutzen auch Hundebesitzer gerne den direkten Zugang zum Wasser für sich und ihre Hunde. Auch wenn es nicht immer offiziell erlaubt sein sollte. Achten Sie bitte auf entsprechende Hinweisschilder. An einer Reihe von See in der Steiermark soll die Mitnahme von Hunden auch offiziell erlaubt sein (zum Teil nur einige Stellen am See):

  • Schattensee und Badesee Krakaudorf (beide im Bezirk Murau),
  • Rantensee - Region Schladminger Tauern / Krakau
  • Altausseer See - Region Salzkammergut
  • Prebersee - Region Niedere Tauern, Ostgrenze Bundesland Salzburg an der Grenze zur Steiermark
  • Gaishorner See (Bergregion Grimming)
  • Etrachsee - Schladminger Alpen, Naturpark Sölktäler
  • Erlaufsee - steirisch-niederösterr. Landesgrenze, nahe der Stadt Mariazell im Bezirk Bruck an der Mur
  • Grundlsee - größter steirischer Natursee, das "Steirische Meer", im steirischen Teil des Salzkammergutes nahe Bad Aussee
  • Leopoldsteiner See - Region Hochsteiermark, Bezirk Leoben, in der Nähe der Stadt Eisenerz. Türkisblaues Wasser des Bergsees im Landschaftsschutzgebiet, großer Badestrand
  • Turracher See – Region Turracher Höhe, nahe Predlitz-Turrach. Der See liegt im Grenzgebiet zwischen Kärnten und Steiermark
  • Weiterhin: Generell viele der Gebirgsseen und Gebirgsbäche

Achtung - im Gegensatz dazu besteht am Stubenbergsee ein ausdrückliches Badeverbot für Vierbeiner.

(Alle Angaben ohne Gewähr)

Ferienwohnungen + Ferienhäuser

 

Hundeleine und mehr

Seilbahnen/Busse in der Steiermark mit Hund: Zum Teil werden Hunde kostenlos oder zu relativ kleinen Preisen mitgenommen. In manchen Buslinien und in vielen der Seil- und Gletscherbahnen ist jedoch zumindest offiziell das Anlegen eines Maulkorbes (österr. "Beißkorb") vorgeschrieben. Auch wenn man ihn in der Praxis vielleicht gar nicht in seinem Urlaub brauchen wird, eine Mitnahme ist auf jeden Fall zu empfehlen.

Ansonsten gilt in der Steiermark die übliche Vorgabe, dafür zu sorgen, dass öffentlich zugängliche, insbesondere städtische Bereiche, die stark frequentiert werden, wie z. B. Geh- oder Spazierwege, Kinderspielplätze, Freizeitanlagen oder Wohnanlagen, nicht durch Hundekot verunreinigt werden.

Hunde sind an öffentlich zugänglichen Orten, wie auf öffentlichen Straßen oder Plätzen, Gaststätten, Geschäftslokalen und dergleichen, entweder mit einem um den Fang geschlossenen Maulkorb zu versehen oder so an der Leine zu führen, dass eine jederzeitige Beherrschung des Tieres gewährleistet ist. In öffentlichen Parkanlagen sind Hunde jedenfalls an der Leine zu führen. Fast alles also wie von zuhause gewohnt ...

Ferienwohnungen + Ferienhäuser

 

Wander-Tipps mit Hund für den Österreich-Urlaub in der Steiermark

Wandern mit Hund in den Bergen: Generell gilt in den Höhenlagen: So schön die Sonne auch vom Tal aus scheint - in den Bergen kann das Wetter auch in kurzer Zeit umschlagen. Auf aufkommende starke Bewölkung und Winde und vor allem Gewitter und stark sinkende Temperaturen sollten Sie vorbereitet sein. Rechtzeitig umkehren erspart Ihnen und ihrem Hund unangenehme Überraschungen im Gebirge.

Beim Überqueren von beweidet Flächen bitte die Gatter hinter sich wieder schließen. Abstand zu weidenden Almkühen ist vor allem für Hunde wichtig. Weniger aus Angst um die Kühe. Eher aus Respekt vor den ziemlich dynamischen Tieren, die nicht selten aufdringlichen Hunden entgegen gehen.

Sieben der insgesamt 44 österreichischen Naturparke liegen in der Steiermmark. Die Website naturparke.at gibt hier einen Überblick. Wir sammeln hier interessante und für Bergtouren mit Hund geeignete Wander-Tipps in der ganzen Steiermark (ohne Steige und Kletterei). Weitere Tipps sind willkommen per Mail an berge[at]hunde-ferienhaeuser.de.

Region Zirbitzkogel-Grebenzen

Graggerschlucht : Einfache Wanderung, leicht ansteigend (Dauer ca.2 - 2,5 Stunden), durch die Graggerschlucht mit beeindruckendem Wasserfall am Ende der Schlucht. Nette Jausenhütte kurz hinter dem Wasserfall. Start der Tour z.B. bei Mühldorf in St. Marein bei Neumarkt (alternativer kürzerer Tour-Startpunkt von oberhalb des Wasserfalls möglich).

Wanderung auf dem Zirbitzkogel: Vom Parkplatz an der Tonnerhütte (1600 m) gehen eine ganze Reihe von Wanderwegen ab. Je nach Kondition und Wetter ist es auch möglich, in Richtung Zirbitzkogel-Spitze ((2.396 m) zu wandern. Gut zu Fuß sollten Mensch und Hund dabei sein, wenn man über Geröllsteine oberhalb der Baumgrenze unterwegs ist. Auch sind hier in einigen Bereichen Kühe auf der Alm (bitte Abstand halten). Hunde müssen in Naturparken aber sowieso an der Leine laufen. Bei schönem Wetter gibt es wunderbaren Weitblick über die Steiermark zu genießen.

 

Ausseerland / Salzkammergut

  • Geologischer Themenweg Grundlsee- Toplitzsee – gemütlicher Wanderweg zwischen Grundlsee und Toplitzsee, Dauer ca. 2 1/2 Stunden. Hunde dürfen im Grundlsee baden
  • In der gleichen Region: Das Koppental zwischen Bad Aussee und dem Koppenwinkel bei Obertraun, 9 Kilometer Wanderung durch das wildromantische Koppental
  • Ruine Pfindsberg - Altaussee
  • Wasserfall Tauplitz
  • Wanderung auf der Tauplitzalm (hier herrscht allerdings Leinenpflicht)

Schladming-Dachstein

Nur etwas für Bergsteiger und nicht für vierbeinige Bergfreunde ist der Gebirgsstock des Grimming  bis auf offiziell 2.351 Metern oberhalb des Flusstals der Enns. Für Wanderungen mit Hund gibt es hier jedoch viele leichtere Alternativen vorbei an Bergwiesen und Mischwäldern.

  • Donnersbachwald – herrliches Wandergebiet mit gut markierten Wanderwegen in die Almregionen und höhere alpine Bergwelt (2.370 m), gemütliche Spazierwege entlang des Waldrandes, oft vorbei an Almen, an denen man rasten und sich verpflegen kann
  • Höhenwanderweg Reiteralm-Spiegelsee (Hund je nach Gelände und Ausschilderung bitte ggf. anleinen) - Höhenweg zum Rippeteck und weiter zum bekannten Spiegelsee
  • Seewanderung: Ab Bodensee zum Hüttensee und Obersee, alpine Wasserwanderung zwischen Wasserfällen und Bergseen

Eine Reihe von Bergbächen erleichtert den Flüssigkeitsnachschub für ausdauernd wandernde Hunde. Vierbeiner dürfen beispielsweise im Gaishorner See in der Bergregion Grimming und zudem im Fluss Enns baden. Das gilt zwar für den Putterersee in Aigen sowie in den Freitzeitanlagen in Irdning und Donnersbach offiziell nicht, doch kann man seinen Hund dort mit auf das Gelände nehmen.

 

Hochsteiermark

  • Aflenzer Bürgeralm auf über 1500 Metern – Gemütliche Hütten und Almgasthöfe – Panoramaweg mit Aussichtsplattform, idealer Ausgangspunkt für gemütliche Almenwanderungen und Hochschwabtouren.
  • Schwimmen und Kneippen mit Hund am Leopoldsteiner See und im Tirolbach (Neuberg/Ortsteil Krampen)
  • Schutzhütte Reichensteinhütte: Übernachtung mit Ihrem Vierbeiner auf 2.128 m Seehöhe
  • Brunnalm – ausgedehnte Spazier- und Wandermöglichkeiten
  • Alpl – vielfältige Möglichkeiten für längere Wanderungen und kurze Spaziergänge

 

Weitere Ausflugs-Tipps mit Hund gesucht

Die oben gelisteten Angaben beruhen auf Angaben von Tourismusbehörden, Kommunen und Tipps von Urlaubern. Für die Richtigkeit und Aktualität können wir keine Gewähr übernehmen. Wer zu den oben genannten Regionen oder zu weiteren Regionen der Steiermark noch spezielle Ausflugstipps hat, gerne auch zum Thema Winterurlaub, kann diese uns gerne per Mail schicken an berge[at]hunde-ferienhaeuser.de

facebook-News

Ferienhäuser mit Hund: Österreich - Steiermark - auch nahe zu Seen

Bei weitem nicht in allen Unterkünften freuen sich die Vermieter über vierbeinige Gäste. Doch für die Steiermark und für viele andere Ferienregionen Österreichs finden Sie hier  eine große Auswahl an Ferienwohnungen und Ferienhäusern mit Hund.

Such-Tipp: Über "Weitere Merkmale" können Sie die Suche im Bezug auf Entfernung zum Wasser oder gar mit See-Blick. im Sommer bzw. für die Suche nach Skigebieten im Winter eingrenzen. Weitere Such-Merkmale: Kinderbett, umfriedetes Grundstück (eingezäunte, mit Mauer Hecke o.ä.), Pool und mehr.

Ferienwohnungen + Ferienhäuser

 

Siehe auch folgende Artikel