Frankreich Urlaub mit Hund - mit der Bahn?

Hunde-Ferienhäuser Frankreich - Anreise-Tipps

Themen: Ferien-Tipps zur Planung für den nächsten Urlaub mit Hund, Ferienwohnungen, Ferienhäuser und andere Unterkünfte mit Hund finden

Ungewöhnlich aber nicht unmöglich. In letzter Zeit versuchen immer mehr deutsche Urlauber eine lange Anreise in Regionen wie Südwestfrankreich per Bahn anzutreten. Ein Grund: Gerade zur Hauptsaison sind die Hauptrouten auf Frankreichs Autobahnen manchmal wirklich kein Spaß. Und in Zeiten von Carsharing und Mietfahrzeugen ist die stressfreie Anfahrt in den Urlaub per Bahn und die Weiterfahrt zum Urlaubsort mit Mietwagen durchaus eine Überlegung wert.

 

Frankreich-Urlaub mit Hund - mit der Bahn unterwegs

So, jetzt möchte man in den Urlaub nach Frankreich mit der Bahn fahren, hat aber einen Hund dabei. Geht das? Ja, und zwar ähnlich wie auch in der deutschen Bahn. Kleine Hunde mit weniger als 6 Kilogramm Gewicht können in Frankreich in einer entsprechenden Tasche von maximal 45 x 30 x 25 cm mitgenommen werden. Das ist auch eindeutig die günstigste Reise-Variante. 2008 verlangte die französische Bahn hierfür nur 5,10 Euro.

Wiegt Ihr Hund mehr als sechs Kilogramm und hat er die entsprechende Größe für die Tasche sowieso überschritten, kostet Ihren Hund die Bahnfahrt die Hälfte einer Erwachsenenkarte für die 2. Klasse. Ach ja, Listenhunde (auch gerne Kampf-Hunde genannt) dürfen nicht im Zug reisen.

Genauso wie in Deutschland bedeutet die Fahrkarte keinen Sitzplatz für Ihren Hund. Reisen Sie in den Urlaub zu zweit plus Vierbeiner, sollte sich mit mittelgroßen Hunden der vorhandene Platz unter einem Doppelsitz aber solidarisch aufteilen lassen. Offiziell sollte Ihr Hund während der Fahrt angeleint sein und auch einen Maulkorb tragen.

Regionalzüge: In der Region Paris fahren kleine Hunde sogar meist ganz umsonst. Ansonsten gelten weitgehend die oben genannten Rahmenbedingungen. In der Metro und in anderen öffentlichen Verkehrsmitteln in Paris sind Hunde übrigens generell nicht gestattet. 

 

Bahnnetz für den Urlaub in Frankreich

Frankreich ist in vielen Belangen zentralisiert. Das bedeutet auch für das Bahnnetz: Man kommt im Urlaub mit den TGV-Schnellzügen und regionalen TER-Expresszügen an viel Orte gut mit der Bahn. Man muss jedoch bei großen Verbindungen gerne einen kleinen Umweg über Paris fahren.

Durch die neuen TGV-Linien der letzten Jahre hat sich die Anfahrt für die Reise aus Deutschland übrigens nochmals um ein bis zwei Stunden verkürzt. Infos zu den einzelnen Linien finden Sie bei TGV-Europe und für Regionalzüge bei der TER.

Ausflüge im Urlaub per Bahn: In einigen Regionen von Frankreich gibt es übrigens (zum Teil nur in den Ferien) auch spezielle touristische Bahnen, die Tourismus-Klassiker und beliebte Orte miteinander verbinden. Weitere Informationen hierzu finden Sie bei Traintouristique:

 

facebook-News