Hundestrand-Liste für Urlaub mit Hund auf Rügen

Ostsee Hundestrände-Tipps - + Unterkünfte-Verzeichnis

Bild: Hund im Wind am Strand
Bild © fotofund / Fotolia

Rügen bietet generell viel Platz an der Küste für den Urlaub mit Hund. Vor allem findet man abseits der bekannten Badeorte auch abgelegene und ruhigere Strandbereiche.

Hundestrand-Karte

 

Naturstrände und andere Natur-Ausflüge: Kaum Einschränkungen für den Rügen-Urlaub mit Hund

An Naturstränden nahe bzw. abseits der meisten Orte kann man meist wunderbar die Küste gemeinsam mit Hund erkunden und auch mit dem Vierbeiner gemeinsam baden, wenn man die nötige Rücksicht auf andere Strandbesucher nimmt. In der Zeit zwischen 1. Mai und 30. September sind Hunde im Umfeld von Badeorten fast nur an ausgewiesenen Hundestrand-Abschnitten offiziell erlaubt. In der Nebensaison kann man seinem Hund an fast alle Strände mitnehmen.

Eine besondere Empfehlung wird von vielen Urlaubern für den mehrere Kilometer langen Naturstrand im Süden von Rügen bei Thiessow ausgesprochen. Es lohnt sich aber auch generell, die weitere Umgebung der Küste und des Hinterlandes in dieser Insel-Region hier mit Hund zu erkunden.

Besonders schöne und große Naturstrände sind beispielsweise in der Nähe der Orte Badeorte Glowe und Juliusruh die sogenannte "Schaabe" (Sandstrand mit ca. 8 Kilometer Länge) zwischen den Halbinseln Wittow und Jasmund oder im Norden von Rügen den Naturstrand bei Dranske.

Neben Sandstränden gibt es auch an einigen Stellen felsige Uferbereiche, die aber auch ihren Reiz haben, Z.B. nördlich von Sassnitz, dass eher für seinen Hafen bekannt ist, dort beginnt die "Stubbenkammer" mit den bekannten Kreidefelsen. Keine guten Badestellen aber ein nettes Wandergebiet mit Hund.

Steilküste auf Rügen

Der Nationalpark Jasmund bei den berühmten Kreidefelsen schränkt den Bewegungsfreiraum von Hunden verständlicherweise ein. Besucher sollten nur die ausgewiesenen Rad- und markierten Wanderwege nutzen den Hund anleinen, um Flora und Fauna zu schützen.

Bodden: Nutzen Sie die verschiedenen Landschaften von Rügen und machen Sie mit Ihrem Hund beispielsweise auch einmal einen Ausflug zur Bodden-Landschaft. Rügen hat viele schöne Seiten, die es lohnt, zu entdecken.

 

Rügen-Karte: Hundestrände nahe zu Badeorten

Teilweise besteht auf Rügen auch an Hundestränden offiziell eine Leinenpflicht. Die Regeln werden unterschiedlich ernst genommen. Achten Sie bitte auf entsprechende Hinweisschilder vor Ort. Die Kate zeigt einen kurzen Hundestrand-Überblick. Weiter unten finden Sie Details zu den einzelnen Stränden.

 

Hundestrand-Details nach Region

Ergänzend zu Naturstränden abseits der meisten Orte finden Hundeurlauber hier Strand-Tipps, die zum Teil nahe oder direkt an Badeorten auf Rügen liegen:

Norden von Rügen

 

Osten von Rügen

 

Süden  von Rügen

 

Dranske Hundestrand (PLZ 18556) - Norden von Rügen

  • Relativ ruhiges Fischerdorf, gute Winde für das Windsurfen.
  • Hundestrand bzw. schöner Naturstrand, feiner Sand und Steine, naturbelassen
  • Dranske, Seestraße 24

 

Bakenberg / Nonnevitz Hundestrand  - Norden von Rügen

  • Unweit von Dranske und dem Kap Arkona.
  • Offizieller Hundestrand in Höhe des "Regenbogencamps".

 

Putgarten Wittow Hundestrand - Norden von Rügen

  • Etwas versteckt gelegener Naturstrand, über Trampelpfad zu erreichen.
  • Am Nordufer von Wittow, nahe zum Museum Marineführungsbunker, Arkona 6, 18556 Putgarten.

 

Schaabe" nahe Glowe und Juliusruh (Norden)

  • Besonders schöne und große Naturstrände zwischen den Orten Glowe und Juliusruh, die sogenannte "Schaabe", ein Sandstrand mit ca. 8 Kilometer Länge.
  • An einer Reihe von schönen Strandabschnitten sind Hunde erlaubt (z.B. ortsnah bei Glowe, ca 100 m. lang zwischen Strandzugang 11 und 12).

 

Binz Hundestrände (PLZ 18609) Ostseebad - Osten von Rügen

Speziell in der Nähe der Badeorte im Südosten von Rügen befinden sich eine Reihe bekannter Hundestrände. (alle Angaben ohne Gewähr). Hier reihen sich die Seebäder Binz, Sellin, Baabe und Göhren auf. Die letzten beiden Orte liegen auf der Halbinsel Mönchsgut.

Hunde sind hier zwischen 1.5. und 30.9 nur auf ausgewiesenen Hundestränden erlaubt.

Im einzelnen liegen diese Hundestrände am

  • Strandabschnitt 1. Nähe Fischerstrand, relativ feinsandig.
  • Strandabschnitt 52, Nähe IFA-Ferienpark, Sand und kleine Kiesel).
  • Allgemeine Strand-Infos: Service
    öffentliche Toiletten, Parkplätze, Gastronomie, Künstlermeile entlang der Promenade.

 

Prora / Murkan Hundestrand - nahe Binz (PLZ 18609)

Prora ist offiziell ein Ortsteil vom Seebad Binz. Es liegt direkt an der Ostseeküste. Die ursprünglichen großen Betonburgen des "Kraft durch Freude"-Komplexes, der auch in der DDR für Militär und Urlauber-Erholung genutzt wurde. Inzwischen entstanden und entstehen hier teils hochwertige Eigentumswohnungen und Ferienwohnungen.

  • Schöner Naturstrand, der als Hundestrand genutzt werden kann.
  • Feinsandiger , mehre hundert Meter lang, Parkplätze vorhanden.
  • Am Ende der bestehenden Gebäude, Strandstraße, Strandaufgänge 73 und 74.

 

Sellin Hundestrände (PLZ 18586) - Osten von Rügen

Strand in Bad Sellin auf Rügen
Seebrücke Sellin © dermerkur / Fotolia

Ostseebad, ca. fünfzehn Kilometer von Bergen auf Rügen entfernt. 

Ein Hundestrand links von der Seebrücke. Im weiteren Verlauf zunehmend kieseliger Untergrund.

Ein Hundestrand (sandig, mit Steinen) am Südstrand auf Höhe Strandübergang nach Baabe am "Weißen Steg". Unweit davon Einkehrmöglichkeiten, WC und sogar ein Strandkorbverleih.

 

Ferienhäuser + Ferienwohnungen

 

Göhren (PLZ 18586) / Halbinsel Mönchgut / Süden von Rügen

  • Nur wenige Kilometer von Sellin entfernt. Offiziell Leinenpflicht an den Hundestränden:
  • Hundestrand in Göhren am Nordstrand, Strandzugänge 10 (Strandkorb), 17, 18 und 19. Strandkorbverleih, Parkplätze in der Nähe.
  • Teils Sandstrand, teils steinig, flacher Zugang ins Wasser. Auch am Hundestrand gilt Leinenpflicht.
  • Vom Südstrand in Göhren wurde hingegen von Urlaubern berichtet, es gäbe dort jenseits von touristischer Infrastruktur einen langen und sehr feinkörnigen Strand, an dem Hunde problemlos ohne Leine laufen könnten. Machen Sie sich selbst ein Bild vor Ort...
  • Baaber Heide und Granitz sind gute Optionen für längere Wanderungen. In der Nähe von Göhren gelangen Sie zudem gut zum bekannten Nordperd. Wer die Aussicht von den mehr als 50 Meter hohen Kreidefelsen genießen möchte, sollte speziell hier darauf achten, dass Ihr Vierbeiner angeleint ist.

 

Baabe Hundestrand (PLZ 18586), Ostseebad  / Süden von Rügen

  • Ausgeschilderter Hundestrand, feinsandig und weitgehend ohne Steine. Leinenpflicht am Strand
  • Halbinsel Mönchgut, Baabe in Richtung Göhren. Zugang über Abgänge 6 und 7, Dünerweg 29 A.

 

Thiessow Hundestrände - Süden von Rügen (PLZ 18586)

  • Besonders empfehlenswert, feinsandig. Teile des Oststrandes bei Thiessow sind offizieller und ausgeschilderter Hundestrand.
  • Am Südstrand eine sehr schöne, weitgehend naturbelassene Küstenlandschaft für den Urlaubs-Ausflug mit Hund. Hauptstraße 45, 18586 Thiessow.
  • Urlauber berichten auch am Weststrand von einem Hundestrand an der Verbindung zum Ortsteil Zicker Zugang: Dörpstrat 2) mit guten Möglichkeiten, ohne Leine lange und schöne Spaziergänge mit Hund unternehmen zu können.

 

Grabow / Zudar Hundestrände

Im Südwesten von Rügen auf der Hablbinsel Zudar. Abgelegen, relativ wenig Tourismus.

Naturstrände mit Kieseln, Sand und Gras zwischen Palmer Ort und Gelben Ufer.

Gut für ausführliche Strandspaziergänge abseits des Trubels.

(Alle Angaben ohne Gewähr)

 

Der Nationalpark Jasmund (Nationalpark Website) bei den berühmten Kreidefelsen schränkt den Bewegungsfreiraum von Hunden verständlicherweise ein. Besucher sollten nur die ausgewiesenen Rad- und markierten Wanderwege nutzen den Hund anleinen, um Flora und Fauna zu schützen.

Siehe auch: Rügen Natur-Ausflüge mit Hund

(Alle Angaben ohne Gewähr)

facebook-News