Holland in der (Vor-)Weihnachtszeit 2014

Nikolausparade, Weihnachtszirkus & Lichtroute

 

Als kleiner Geheimtipp für einen Kurzurlaub gilt immer noch die Jahreszeit zwischen November und Ende Dezember in den Niederlanden. Um Weihnachten herum sind natürlich auch hier viele Städte festlich herausgeputzt und einladend. Doch während sich Erwachsene, Kinder (und angeblich auch einige Hunde) in den deutschsprachigen Ländern noch ein wenig gedulden müssen, starten die holländischen Kleinen bereits Mitte November in die Weihnachtzeit.

Wer die Weihnachtstage selbst lieber zuhause verbringt, findet bereits in der Nebensaison ab November in einigen Regionen von Holland eine ganz eigene Form von Weihnachtsbräuchen und schönen Lichter-Events.

Kein Wunder, während bei uns im November noch Tristesse in den Innenstädten herrscht, kommt hier bereits der Weihnachtsmann. Gespannt erwarten sie die Ankunft des Nikolaus, der auf Holländisch Sinterklaas heißt. Sie glauben, dass er jedes Jahr mit einem Dampfboot aus dem fernen Spanien anreist, um Kinder zu beschenken – und wenn nötig, sie zu tadeln oder gar mit zurück nach Spanien zu nehmen.

Sinterklaas in Gouda - Offiziell landet Sinterklaas am 15. November zum 67. Mal mit seinem Schiff in den Niederlanden, im Winter 2014 diesmal in Gouda in der Provinz Südholland. Anschließend reist er bis zum 5. Dezember durch das ganze Land. Sinterklaas besucht die Kinder immer ein bisschen früher als der deutsche Pendant: Der eigentliche Nikolaus-Tag findet nicht wie in Deutschland am 6., sondern am Abend des 5. Dezember statt. Mit der Ankunft von Sinterklaas wird traditionell die Weihnachtssaison in den Niederlanden eröffnet. Stimmungsvolle Weihnachtsmärkte, fantasievolle Festivals, beleuchtete Städte und adventliche Ausstellungen locken Besucher aller Altersklassen an.

 

(Vor-)Weihnachtszeit 2014 - einige festliche städtische Highlights in Holland

Nikolausparade in Amsterdam - Besonders spektakulär - die Parade zu Ehren von Sinterklaas in Amsterdam. Am 16. November wird der festliche Einzug des Stadtpatrons gefeiert. Die Fahrt führt ab 10.30 Uhr vom Fluss Amstel zum Schifffahrtsmuseum. In diesem Jahr ändert sich an der Parade aber einiges, denn die laufenden Diskussionen um die politische Korrektheit seiner Begleiter, die „Zwarte Pieten“ (deutsch: „Schwarze Peter“), sorgt seit einiger Zeit für Aufruhr. Nunmehr werden die rund 600 Pieten beim traditionellen Umzug des Sinterklaas durch Amsterdam erstmals keine schwarzen, sondern bunte Gesichter haben. Sie werden in prächtigen Wagen durch Amsterdam fahren und 5.000 Kilogramm Gepäck an die 300.000 erwarteten Kinder am Straßenrand verteilen.
Weitere Infos: www.sinterklaasgouda.nl (niederländ. Sprache)  www.iamsterdam.com (engl.)

Gouda bei Kerzenschein - Für weihnachtliche Stimmung sorgt ein Besuch der Stadt Gouda bei Kerzenschein. Das berühmte gotische Stadthaus und die Gebäude rund um den Markt der südholländischen Stadt erstrahlen am Freitag, 12. Dezember, in warmem Schein: beim 59. Kerzenabend werden tausende Lichter für festliche Atmosphäre sorgen. Unter dem Tannenbaum werden gemeinsam mit verschiedenen Chören Weihnachtslieder gesungen.
Weitere Infos: welkomingouda.de

Authentischer Weihnachtsmarkt in Dordrecht - Auch in den Niederlanden gibt es einen echten und authentischen Weihnachtsmarkt zu besuchen: In der Gemeinde Dordrecht in der niederländischen Provinz Südholland findet man den größten Adventsmarkt Hollands, welcher besonders für seine gemütliche Atmosphäre bekannt ist. Auf einer Strecke von insgesamt 2,5 Kilometern führt der Weihnachtsmarkt vom 12. bis 14. Dezember Besucher durch das schöne historische Stadtzentrum Dordrechts und an rund 200 weihnachtlichen Ständen mit Leckereien und weihnachtlichen Marktbuden vorbei. Sehenswürdigkeiten der Stadt sind unter anderem die mittelalterliche Klosterkirche, mit einem stimmungsvollen Wintergarten, dem authentischen Groenmarkt und Hollands längster Einkaufsstraße - der Voorstraat.
Weitere Infos:: www.kerstmarktdordrecht.nl

Advent in den Hansestädten - Aufgereiht wie Perlen liegen die niederländischen Hansestädte Kampen, Hasselt, Deventer, Zutphen und Doesburg entlang des Flusses Ijssel. Mit ihren monumentalen Häusern, Handelsbüros, Kirchen, mittelalterlichen Straßen und Plätzen bilden sie einen einzigartigen Hintergrund für Weihnachtsmärkte und winterliche Veranstaltungen. In Zwolle findet vom 24. November bis 22. Dezember ein Weihnachts- und Wintermarkt in den Sträßchen des Zentrums statt. Hunderte Leuchter und Lichtobjekte lassen die Stände in festlichem Licht erstrahlen.

Charles Dickens Festivals in Deventer - Hier steht auch dieser Dezember alles im Zeichen Charles Dickens: Im historischen Stadtkern erwecken am Samstag und Sonntag, 20. bis 21. Dezember, während des alljährlichen „Charles Dickens Festivals“ außerdem rund 900 Figuren aus den berühmten Büchern des britischen Schriftstellers Charles Dickens zum Leben. Zu sehen sind unter anderem Scrooge, Oliver Twist, Mr. Pickwick, die „Christmas Carol Singers“ – aber auch „Betrunkene“ und piekfeine Romanfiguren in historischen Kostümen bevölkern an diesem Wochenende das Stadtzentrum. Zu bestaunen sind sie jeweils von 11 bis 17 Uhr. Das Fest wird jährlich von mehr als 150.000 Literaturfreunden besucht. Der Eintritt ist frei und der Rundgang dauert etwa 1,5 Stunden.
Weitere Infos: www.kerstinzwolle.nl; www.dickensfestijn.nl; www.niederlande.de/grenzregion

Advent in Valkenburg - Offiziell wird im limburgischen Valkenburg auch als die bekannteste Weihnachtsstadt der Niederlande bezeichnet. In diesem Rahmen finden daher zahlreiche Veranstaltungen in der Weihnachtsmetropole statt. Ab dem 15. November zieht zweimal pro Woche eine beleuchtete Weihnachtsparade mit wunderschönen Prunkwagen und Tänzer in schönen Kostümen durch das Zentrum von Valkenburg. Die Parade verzaubert ihre Besucher jeden Mittwoch um 19 Uhr und jeden Samstag um 19.30 Uhr.
Weitere Infos: www.valkenburgkerstmarkt.nl

Maastrichter Lichtroute - Vom 29. November bis 30. Dezember führt eine Lichtroute Besucher vom Bahnhof aus durch die stimmungsvolle historische Innenstadt von Maastricht. Am Ende der leuchtenden Route wartet der Weihnachtsmarkt mitsamt Eisbahn und Riesenrad auf dem Vrijthof. Natürlich dürfen Bratwurst und Glühwein hier nicht fehlen.

 

Niederlande - Fewos + Ferienhäuser Suche

 

Winter-Hundestrände-Tipps für die Niederlande von Nord bis Süd

Speziell im Süden der Niederlande, in Zeeland, gibt es auch während der Hauptsaison eine Reihe brauchbarerer offizieller Hundestrände. Aber auch in anderen Landesteilen von Holland sind offizielle Hundestrände zu finden.

Speziell für den Urlaub mit Hund ist auch das Winterhalbjahr interessant, denn zwischen September / Oktober und April / Mai fallen in vielen Orten offizielle Einschränkungen für Hunde am Strand weg. Berichten von Urlaubern zufolge sorgt die angenehme Leere an den Stränden sogar an manchen Orten, an denen Beschränkungen weiterhin offiziell bestehen, für eine inoffizielle Duldung.

Winter-Hundestrände (Okt. - April) Liste - Niederlande

facebook-News

Günstige Ferienwohnungen und Ferienhäuser mit Hund in Holland ?

Witterungsbedingt sind im Winterhalbjahr Ferienwohnungen und Ferienhäuser für viele Reisende die bevorzugte Wahl bei der Suche nach Unterkünften. Im November und in anderen Nebensaison-Monaten kann man im Vergleich zu den Hochpreisen im Sommer teilwiese echte Schnäppchen machen. Zu den Feiertagen hin sollte allerdings vor allem auf den Inseln und in Meer-Nähe möglichst frühzeitig gebucht werden, um noch eine gute Auswahl an Unterkünften zu haben.

Such-Tipps: Mit einem Klick auf die Suchoption "Weitere Merkmale" können Sie die Suche eingrenzen auf spezielle Mietobjekte wie z.B. "Umfriedetes Grundstück" (durch Zaun, Mauer, Hecke o.ä.), "Mehr als ein Haustier", "Nur Ferienparks", die Nähe zum Wasser bzw. Meerblick, "Nur  Sonderangebote" ssowie für diverse Sonder-Ausstattungen.

Niederlande - Fewos + Ferienhäuser

 

 

Urlaub mit Hund an Nordsee und Ostsee