Urlaub mit Hund am Golf von Morbihan

Morbihan Bretagne Tipps - Ferienhäuser + Ferienwohnungen finden

Bild: Sandstrand an der bretonischen Küste

Themen: Urlaub mit Hund im Golf von Morbihan, Ausflugstipps. erzeichnis für Hundestrände und Ferienhäuser in der Bretagne.

Der Südwesten der Bretagne hat an vielen Stellen ein sanfteres Küstenbild als die Granitküste oder der nördliche Teil des Finistere. Rund um den Golf von Morbihan locken zudem vermehrt Sandstrände. Der dadurch einfachere und sanfte Zugang zum Meer freut Mensch und Hund.

Der Golfstrom bringt dem Südwesten der Bretagne oft milde Winter und ebensolche Sommer. Und keine Sorge: Wer typisch wilde Steinküsten sucht, der findet auch im Morbihan tolle Ausblicke und Wandermöglichkeiten. Hier finden Sie Tipps für den nächsten Urlaub im Golf von Morbihan mit Hund.

Fewos + Ferienhäuser suchen

 

 

Vannes  - Besuch im Mittalter

Vannes ist die Hauptstadt des Departements Morbihan mit einem schönen mittelalterlichen Stadtkern. Das historische Rathaus kommt manchem Besucher irgendwie bekannt vor: Es stellt eine Kopie des Hôtel de Ville in Paris dar. Der bretonische Herzog Jean IV. hat 1379 die größte Investition für Vannes wirtschaftliche (und heute touristische) Zukunft getätigt. Er ließ um seine neuen Residenzstadt eine imposante Stadtmauer bauen sowie ein Schloss, das Château de l’Hermine (Hermelinschloss). Das Schloss kann man mit Hund nur von außen besichtigen, die mittelalterliche Atmosphäre der Stadtmauern und Wehranlagen ist dafür auf einem netten Spaziergang mit Vierbeiner wunderbar zu erkunden.

 

Halbinsel Rhuys

Die ca. zehn Kilometer lange Halbinsel Rhuys umschließt den südlichen Golf von Morbihan. Vor allem im Süden der Halbinsel liegen schöne Strände. Findet man hier in der Hauptsaison keinen offiziell erlaubten Strandplatz mit Hund oder sucht mehr Ruhe, empfiehlt sich der Norden. Die Nordküste von Rhuys ist ziemlich zerklüftet und eine Option für Entdecker, die sich auf der Suche nach abgelegenen schönen Stellen machen wollen.

Siehe auch: Hundestrände in der Region Morbihan

 

Halbinsel Quiberon

Ein Muss für jeden Urlaub im Morbihan ist die abwechslungsreiche Halbinsel Quiberon. Sehenswert ist die wilde Küste im Westen der Halbinsel. Schroffe Klippen, eine von der Kraft des Wassers zerklüftete Küstenlinie, kleine Buchten, tolle Ausblicke auf acht Kilometer Länge. "Gefahrensucher"-Hunde sollten hier teilweise an die Leine. Dieser Teil der Küste ist auch eher zum Angucken, weniger zum Schwimmen. Prädikat "Sehenswert".

Wer eher sanft abfallende Sandstrände sucht, die finden sich im Osten der Halbinsel Quiberon. Zur Hauptsaisonsucht man sich mit Hund außerhalb der Badeorte einen Platz an der Küste. Denn die Hauptstrände gehören in der Sommerzeit zu den beliebtesten in der ganzen Bretagne (teilweise sind Hunde nicht erlaubt). Das Hinterland ist schon deutlich ruhiger und bietet einige malerische kleine Orte für Ausflüge.

 

Insel-Hopping - Viel zu entdecken - Belle-Ile

42 Inseln liegen vor der Küste im Meer verstreut. Einige sind gut mit dem Schiff zu erreichen und besonders lohnenswert. Ruhige Strände und spektakuläre steile Küsten bietet beispielsweise die "schöne Insel", die "Belle-Ile". Bunte kleine Häfen und Orte obendrein. Die Insel liegt nur knapp 14 Kilometer von der Landspitze Pointe de Quiberon entfernt und kann mit Fähren gut erreicht werden. Hunde können auf den meisten Fähren in der Region während den relativ kurzen Überfahrten im Fahrzeuginneren mitgenommen werden.

 

Carnac - Felder voller geheimnisvoller Menhire

Die Gegend um die berühmten Megalithfelder von Carnac hat auch durch das große Besucherinteresse nichts von seiner Faszination verloren. Abseits der Hauptrouten ist es in der Hauptsaison allerdings am schönsten. Es hilft auch, früh am Morgen oder erst zum Abend hin den Ort zu besuchen. Da die großen Megalithfelder zum Schutz vor Mensch und Tier umzäunt sind, haben Urlauber mit Hund hier kein Problem und können die gleichen Freiluft-Ausblicke auf die 3.000 Steinmonumente in der Heidelandschaft genießen.


 

Mit Hund ans Meer - Hundestrände im Morbihan

In der Nebensaison gehören die Küsten des Morbihan zu den beliebtesten Stränden in der Bretagne. Außerhalb der Badesaison wird man außerhalb von Ortschaften und belebten Stränden nur wenige einschränkende Schilder für Hunde am Strand finden. Zur Hauptsaison gilt: Auch Franzosen haben Hunde und man unterscheidet generell zwischen offiziell erlaubt und "inoffiziell" geduldet. Trotzdem sollten Sie sich an lokale Gebote und Verbote halten, wenn es irgendwie geht.

Allgemein ist es in der Bretagne jedoch viel leichter, sein Plätzchen am Strand mit Hund zu finden als an vielen anderen Küsten. Wer speziell in der Nähe von Badeorten Hundestrände sucht: Wir sammeln hier Tipps für Hundestrände in der Region Morbihan.

Siehe auch:

facebook-News

Ferienwohnungen + Ferienhäuser: Bretagne mit Hund

Die Küste rund um den Golf von Morbihan ist besonders beliebt für Ferienhaus-Urlaub mit Hund. Sie finden hier für diese Region wie auch für alle weiteren Küsten-Regionen Frankreichs und das Landesinnere eine große Auswahl an Ferienwohnungen und Ferienhäusern, in denen auch Hunde erlaubt sind.

Suchen Sie Ferienhäuser in der Bretagne nahe zum Meer? Wählen Sie die Suchoption  "Weitere Merkmale". Damit können Sie die Suche z.B. nach der Nähe zu Strand / Wasser eingrenzen.

Fewos + Ferienhäuser suchen

 

Urlaub mit Hund in Frankreich

 

Weitere Tipps für den Urlaub mit Hund