Sparen beim Hunde-Urlaub in Dänemark:

Günstigere Ferienhaus-Nebensaison jetzt noch länger

Bild: Ferienhaus-Siedlung an Dänemarks Nordsee

Themen: Günstiger Ferienhaus-Urlaub mit Komfort-Optionen, Sauna, Kamin etc.

Ferienhaus-Suche Dänemark

 

Günstige Angebote in der Nebensaison

Eine Reihe von Ferienhaus-Anbietern in Dänemark hat die Hochsaison-Spanne verkürzt. Diese dauert im Kern teilweise nur noch wenige Wochen im Zeitraum Juli-August. Dadurch liegen relativ viele Wochen der deutschen Schulferien in 2015 außerhalb der mittlerweile kurzen dänischen Hauptsaison.

Davor und danach gelten teilweise Nebensaisonpreise sogar auch in Monaten, in denen in einer Reihe von deutschen Bundesländern Ferien sind. Ab dem Ende der deutschen Ferien Ende August / Mitte September kommt man noch leichter an Premium-Lagen in vielen Regionen zu fairen Preisen.

Die günstigeren Nebensaisonpreise kann man so nutzen, um wahlweise etwas für sein Urlaubsbudget zu sparen oder sich einige Komfort-Optionen bzw. eine bestimmte "Lage" zu gönnen. In der Dänemark-Ferienhaus-Suche kann auch beispielsweise gezielt nach Häusern mit Meerblick bzw. nahe zum Meer gesucht werden.

 

Auch in Herbst und Winter 2015 kann in Dänemark gespart werden

Während in Dänemark in der Woche vom 12. bis 18.10.2015 Herbstferien sind, sind in vielen deutschen Bundesländern noch bis Ende Oktober bzw. Anfang November Ferien. Hier können auch Familien-Urlauber mit Hund in Dänemark oftmals durch günstigere Nebensaisonpreise sparen, ebenso wie an Weihnachten oder Silvester.

Im Gegensatz zu früher wird  sich in den letzten Jahren in Dänemark zudem immer öfter die Möglichkeit geboten, auch außerhalb des klassischen "Wechseltages" Samstag anzureisen und auch Zeitspannen für weniger als eine Woche zu buchen.

 

Mehr als Strand: Wandern mit Hund in Spätsommer und Herbst

Wer neben einigen Strandtagen auch Lust hat, mit seinem Hund das Hinterland einmal auf längeren Wanderungen zu entdecken, den bietet sich im Westen beispielsweise der sogenannte Treibweg (Drivvejen) an. Es handelt sich dabei um einen alten, ca. ca. 200 Kilometer langen Handelsweg durch Westjütland, meist relativ nahe der Nordseeküste. Der Treibweg ist ein Teil einer noch größeren, alten Nordseeroute zwischen Holland Schweden und Norwegen. Er folgt meist Wanderwegen und nur selten sind auf Teilstrecken Autos erlaubt. Hunde sind auf den Routen offiziell an der Leine zu führen. Eine digitale Übersichtskarte über die ganze Route entlang Dänemarks Nordseeküste hat das dänische Ministerium für Umweltschutz veröffentlicht.

 

Winter in Dänemark - Silvester und die Knallerei

Wer über die Feiertage am Jahresende eine Auszeit im hohen Norden sucht, findet in der Regel viel Ruhe und Platz am Strand. Schön. Wenn Silvester nicht wäre, was speziell für viele Hunde jährlich zur echten "Nervensache" wird. Da trifft es sich gut, dass es unter anderem auf der von Deutschland aus gut erreichbaren Ferieninsel Rømø (dt. Romo) zumindest offiziell ein Feuerwerk-Verbot an Silvester gilt. Mehr Infos zu Winter und Silvester in Dänemark.

facebook-News