Ferienhaus-Urlaub mit Hund in Ungarn

Ferienwohnung / Ferienhaus-Verzeichnis - Einreise + Ferien-Tipps

Bild: Budapest Brücken und Parlament der Hauptstadt Ungarns

Themen: Ungarn Urlaub mit Hund. Einreisebestimmungen und großes Verzeichnis: Ferienwohnung und Ferienhaus von Budapest bis Balaton (Plattensee). Bild: Abendstimmung in Budapest

  • Ungarn bietet für Urlauber mit Hund Reise-Klassiker und weitegehend unbekannte Natur-Entdeckungen. Von den bewaldeten Mittelgebirgen im Norden bis hinunter in die Große Tiefebene mit ihrer charakteristischen Puszta-Steppenlandschaft.
  • Wer noch kein Ungarn-Insider ist, dem bieten die "Klassiker" den leichtesten Einstieg: Stadt-Urlaub in der faszinierenden Metropole Budapest und die reizvolle Wasserlandschaft am Balaton (Plattensee), dem bekanntestem und größtem Urlaubssee Ungarns.
  • Finden Sie eine passende Ferienwohnung oder ein Ferienhaus in den schönen Ferien-Regionen Ungarns von Budapest bis zum Plattensee (z.T. auch nahe zu Seen, eingezäunte Grundstücke etc.).

Ferienhaus + Ferienwohnung-Verzeichnis

  

Einreisebestimmungen für Ungarn-Reisen mit Hund

Entsprechend den EU-Einreisebestimmungen können nach Ungarn grundsätzlich alle Hunde mitgenommen werden. Entgegen anderslautenden älteren Informationen weist die Website der ungarischen Botschaft darauf hin, dass es laut dem Gesetz Nr. XXVIII. §24/A in Ungarn keine „gefährlichen Hunderassen” gibt; bei der Beurteilung der Gefährlichkeit ist das individuelle Verhalten des Tieres Standard, nicht die Rasse.

Mitzuführen sind bei der Einreise mit Hunden nach Ungarn der EU-Heimtierausweis. Darin muss die Identifikationsnummer des Mikrochips des Hundes und eine gültige Tollwutimpfung (nicht älter als ein Jahr) des betreffenden Tieres bzw. eine gültige Auffrischungsimpfung gegen Tollwut eingetragen sein.

Zu privaten Zwecken dürfen maximal 5 Kleintiere eingeführt werden, ohne dass kommerzielle Zwecke angenommen werden. Bei Welpen unter 3 Monaten kann unter bestimmten Umständen auf einen Impfnachweis der Tollwutimpfung verzichtet werden, wenn die Jungtiere in Begleitung des Muttertieres reisen. Weitere Bedingungen sollten Sie mit Ihrem Tierarzt vorab besprechen.

Bei Verstoß gegen die Rechtsvorschriften kann die Einreise von der zuständigen ungarischen Behörde bis zur Erfüllung der Bedingungen verweigert oder das Tier unter Quarantäne gestellt werden.

Hunde müssen in Ungarn auf öffentlich zugänglichen Plätzen an der Leine geführt werden. In öffentlichen Verkehrsmitteln gilt für  Hunde offiziell eine Maulkorbpflicht. Zudem wird generell für Besitzer von Hunden eine Tierhalter-Haftpflichtversicherung empfohlen.

Praktische Hinweise für die Auto-Einreise: Für die Benutzung von Autobahnen wird in Ungarn eine Maut erhoben. Vignetten können an der Grenze oder an Tankstellen erworben werden und gelten wahlweise eine Woche, einen Monat oder ein Jahr. Die Erfassung erfolgt ausschließlich elektronisch. Reisende erhalten beim Kauf nur einen Kassenbeleg. Aktuelle Preise unter https://ematrica.nemzetiutdij.hu/ Für Autofahrer in Ungarn gilt eine Null-Promille-Grenze. Außerhalb geschlossener Ortschaften muss auch bei Tageslicht Abblendlicht eingeschaltet werden.

 

Der Plattensee - Ungarns schönstes Wasservergnügen

Die beliebteste Ferienregion in Ungarn ist die Region rund um den Balaton. Das in Deutschland auch Plattensee bekannte Binnengewässer ist größer als der Bodensee und damit der größte See in Mitteleuropa. Das sogenannte „ungarische Meer" ist im Sommer beliebt bei Badeurlaubern, Wassersportlern und Anglern. Sommerliche Wassertemperaturen von 25 Grad sind keine Seltenheit.

Die Region ist aber auch für Wanderungen mit Hund interessant. Dafür sind in der Regel aufgrund der gemäßigten Temperaturen sowie der größeren Ruhe am See und in der nahen Umgebung Frühjahr und Herbst sogar noch besser geeignet. Einen besonderen Reiz für Ausflüge übt für Naturfreunde z.B. der hügelige Norden des Balaton aus. Der Vulkanberg Badacsony und die Halbinsel Tihany ragen hier weit in den Plattensee hinein. Im Norden und Westen des Sees liegt auch der ungarische Nationalpark Balaton Oberland. Er umfasst ein Areal am Nordufer der Halbinsel Tihany bis zum Süd-Westufer zum Moor des Kis-Balaton (Kleiner Plattensee). Hunde dürfen in den Nationalpark übrigens angeleint mitgenommen werden. (Bild: Blick von der Halbinsel Tihany über den See)

Mit Hund am Balaton / Plattensee ?

Das Mitnehmen von Hunden ist an vielen Bereichen des Sees kein großes Problem. Diverse Strandbäder in den Orten verlangen zwar Eintritt und erlauben oft keine Hunde. Viele Badestellen am See sind jedoch frei zugänglich (auf Beschilderung achten: „Szabadstrand“ für „freier Strand“). Aber zumindest das Baden von Hunden im Balaton (und ebenso im Velence-See) ist zumindest offiziell verboten.

 

Großer Ort oder Ferienhaus-Siedlung am Plattensee?

Am meisten los ist im Sommer bis in die späten Abendstunden im Badeort Siófok am Südufer. Für Familien und Nachschwärmer mag der ca. 17 Kilometer lange Badestrand und das Nachtleben durchaus interessant sein. Hundestrände sind uns hier allerdings nicht bekannt, eher Hundeverbotsschilder am Strand.

Es gibt aber im Vergleich viele ruhigere Orte am Plattensee. Zum Beispiel Heviz, wenige Kilometer vom Plattensee entfernt oder weiter nördlich die Halbinsel bei Tihany mit seinen zwei Kraterseen. Tihany reicht weit in den Balaton hinein und teilt ihn in einen kleinen nördlichen und einen größeren südlichen Teil. Es gibt zudem rund um  den Plattensee auch einige größere Ferienhaus-Siedlungen, in denen man mit seinem Hund Urlaub machen und auch gut am See spazieren bzw. die Umgebung "erwandern" kann.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser mit Hund in Ungarn finden

In diesem Verzeichnis finden Sie detaillierte Beschreibungen, zum Teil mit Kundenbewertungen, zu vielen Ferienwohnungen und Ferienhäusern in vielen Regionen Ungarns von Budapest bis zum Plattensee.  

Ferienhaus + Ferienwohnung-Verzeichnis

 

 

Allgemeine Tipps für den Urlaub mit Hund