Slowakei Ferienhaus-Urlaub mit Hund

Hunde-Einreisebestimmungen Slowaei - Ferien-Unterkünfte finden

Wandern mit Hund durch einen Bach

Ferienwohnungen + Ferienhäuser mit Hund in der Slowakei finden: Nutzen Sie auch Such-Option für "Umfriedetes Grundstück" (eingezäunte Grundstücke, Mauer, Hecke o.ä.),  die Nähe zu Winter-Skigebieten und vieles mehr.  Nationalpark Hohe Tatra mit Hund?

Ferienhäuser + Ferienwohnungen

 

Slowakei Einreise mit Hund

Für den Urlaub in der Slowakei die allgemeinen EU-Einreisebestimmungen.

  • Wer von Deutschland oder einem anderen EU-Land in die Slowakei einreist, dessen Hund muss mit einem Mikrochip gekennzeichnet sein.
  • Sie müssen für Ihr Haustier einen gültigen Impfpasses (i.d.R. EU-Heimtierausweis) mit aktuellem Tollwut-Impfschutz vorlegen können. Die Tollwut-Impfung sollte mindestens 21 Tage vor der Einreise erfolgt sein.
  • Bis zu fünf Hunde können bei der Reise mitgenommen werden. Das sollte reichen ;-)
  • Einschränkungen bezüglich einzelner Hunderassen gibt es für die Slowakei nicht. (Keine Gewähr auf Aktualität). Es empfiehlt sich, speziell mit "typischen" Listenhunden die aktuellsten Regeln bei der slowakischen Botschaft in Deutschland nachzufragen.

Speziell für die Ferien mit Hunde-Welpen gilt: .. Da Hunde gegen Tollwut zur Einreise geimpft sein müssen, können Welpen erst ab einem Alter von mindestens 15 Wochen (rechtzeitig mit 12 Wochen geimpft) einreisen.

Schutz vor Krankheiten: Für die Slowakei gilt wie inzwischen für viele europäische Länder die Möglichkeit der Übertragung der Zecken-Borreliose. Schützen Sie Ihren Hund durch Spot-on oder ein Spray gegen Zecken, eventuell in Kombination mit einem Zeckenhalsband (Aufpassen! Nicht alle Produkte sind zu kombinieren. Fragen Sie Ihren Tierarzt.). Und natürlich jeden Abend gut kontrollieren.

Einzelne Regelungen können sich ändern. Deswegen können wir keine Gewähr auf Vollständigkeit und Aktualität übernehmen. Für Nachfragen in Detailfragen erteilt die slowakischen Botschaft in Deutschland Auskunft.

Siehe auch: Tipps für den Österreich-Urlaub mit Hund

 

Leine und mehr?

Zur Leinenpflicht in der Slowakei kann man keine allgemeine Aussage treffen. Denn die Kommunen können eigene Verordnungen dazu festlegen. Einen Maulkorb wird man eventuell in öffentlichen Verkehrsmitteln benötigen. Zumindest offiziell ist dieser für Hunde in Bussen und Bahnen anzulegen. Außerdem in besonders geschützten Teilen des Nationalparks Hohe Tatra.

 

Typischer Slowakai-Urlaub

Die Slowakei ist in erster Linie Ziel für

  • Wintersport in der Hohen und auch Niederen Tatra. Die Skigebiete haben sich als interessante Alternative zu Pisten im benachbarten Österreichs etabliert.
  • Radtouren durch flache bis bergige Regionen und Wanderungen durch insgesamt neun Nationalparks der Slowakei oder entlang der rund 750 km langen Burgenstraße.

Weniger Anstrengung? Kuren und Wellness sind das dritte große Standbein des slowakischen Tourismus. Eine schöne Gegend auch für kürzere Spaziergänge und Wanderungen mit Hund ist die Donau-Ebene. Zahlreiche Wiesen und Wälder bieten hier Mensch und Hund ausreichend Platz und Freiraum in der Natur.

 

Wandern mit Hund: Niedere und Hohe Tatra der Slowakei

Die karpatische Berglandschaft der Tatra ist eindeutig eine der touristischen Highlights der Slowakei. In der Region um den Ort Štrbské Pleso haben sich gut erschlossene Wintersport- und Wander-Gebiete etabliert. Die sogenannte Niedere Tatra liegt südwestlich der Hohen Tatra. Die beiden Gebiete werden durch Täler mit den Flüssen Váh und Poprad voneinander getrennt. 

 

Kein Hundeverbot mehr im Nationalpark Hohe Tatra

Im Nationalpark Hohe Tatra waren Hunde lange Zeit zum Schutz des freilebenden Wilds generell verboten. Laut dem Tourismusinformationssystem der Slowakischen Republik haben Besucher des Tatra-Nationalparks nach der Änderung des Natur- und Landschaftsschutzgesetzes nun freien Zugang, um mit Hunden zu wandern. Lediglich in Teilgebieten mit geschützten Naturstätten und geschützten Naturstätten (4. oder 5. Schutzstufen ) müssen Hunde angeleint und mit Maulkorb geführt werden. Die Nationalpark-Karten weisen die unterschiedlichen Schutzzonen aus.

 

Weitere interessante Landschaften nahe zu slowakischen Nationalparks

Im Gegensatz zu den oft eng besiedelten Regionen Österreichs findet man in der Slowakei auch andernorts weite Landschaften rund um einer ganzen Reihe weiterer Nationalparks, z.B.:

  • Der große Nationalpark Nízke Tatry (Noedere Tatra) in der Mittelslowakei mit zahlreichen Karsterscheinungen und Höhlen.
  • Der Nationalpark Große Fatra, ebenfalls in der Mittelslowakei ist hingegen eher durch zusammenhängende Wälder, und lange Täler geprägt.
  • Der im nordöstlichen Slowenien an der Grenze zu Polen gelegene Pieninen Nationalpark ist relativ klein. Doch viele Naturgebiete um die Nationalparke herum bieten sich für ausgedehnte Wanderungen an, das zeigt auch diese Region.

Zum Beispiel hier zu sehen, eine Landschaft unweit von Osturňa. Die Zipser Magura nahe der polnischen Grenze, ist ein vorwiegend bewaldetes Gebirge in der Ostslowakei.

Beispiele für konkrete Wanderungen in der Slowakei hat z.B. kommot.de online.

(Alle Angaben ohne Gewähr).

facebook-News

Ferienwohnung + Ferienhaus-Suche mit Hund in der Slowakei

Viele Anbieter von Ferienwohnungen und Ferienhäusern in der Slowakei lassen Haustiere als Urlaubsgäste zu. Such-Tipps: Über die Suchoption "Weitere Merkmale" können Sie die Suche eingrenzen auf spezielle Objekte z.B. durch "Umfriedetes Grundstück" (Zaun, Mauer, Hecke o.ä.), "Mehr als ein Haustier", die Nähe zu Winter-Skigebieten sowie für diverse Sonder-Ausstattungen. 

Ferienhäuser + Ferienwohnungen