Ferienhaus-Urlaub in Norwegen mit Hund

Einreisebestimmungen + Unterkünfte mit Hund in Norwegen

Fjorde, Wasserfälle, Nationalparks und Wanderregionen mit weitgehend unberührter Natur, dazu noch schöne Städte wie Bergen oder Oslo. Norwegen ist abwechslungsreich und vor allem im Sommer eine gute Alternative zu Schweden. Aber auch für den Ferienhaus-Urlaub mit Hund? Ein paar Besonderheiten gilt es vor der Einreise nach Norwegen mit Hund (übrigens ebenso wie in Finnland) zu beachten:

Ferienhaus-Suche

 

Einreise-Bestimmungen für den Norwegen-Urlaub mit Hund

(Alle Angaben ohne Gewähr)

  • Bei der nötigen Tollwutimpfung muss die Erstimpfung mindestens 21 Tage vor der Einreise erfolgt sein
  • Für EU-Bürger mit Hund gilt: Die Eintragung einer Kennzeichnung des Hundes per Mikrochip oder  Tätowierung im Heimtierausweis ist Pflicht für eine eindeutige Identifizierung. Nach dem 03.07.2011 erstmals gekennzeichnete Hunde müssen statt Tätowierung verpflichtend mit Mikrochip gekennzeichnet sein.
  • Im Gegensatz zu Schweden, die ihre Einreisebestimmungen seit 2012 gelockert haben, fordert Norwegen für Hunde immer noch eine Entwurmung gegen den Fuchsbandwurm (Echinococcus multilocularis). Die Behandlung muss 24 bis 120 Stunden vor dem der Einreise durch einen Tierarzt durchgeführt worden und im Heimtierausweis vermerkt sein.
  • Nur interessant für Reisende mit Hund, die die Grenze in kurzer zeit mehrmals überqueren: Alternativ sollen laut ADAC auch regelmäßige Behandlungen zur Entwurmung gegen den Fuchsbandwurm im Abstand von maximal 28 Tagen anerkannt werden. Dabei sind vor der Einreise mindestens zwei und während des Norwegen-Aufenthalts weitere Behandlungen in diesen Intervallen durchzuführen. Bei Rückfragen zu diesen Varianten wenden Sie sich bitte vor der konkreten Reiseplanung an die
    Königliche Norwegische Botschaft
    Rauchstr. 1
    10787 Berlin
    Telefon: +49 30 50 50 50
    Fax:  +49 30 50 50 55
    Internet: www.norwegen.no
    E-Mail: emb.berlin@mfa.no
  • Einreisende Urlauber aus der EU, aus Kroatien, Island, der Schweiz und Liechtenstein müssen das Tier und die nötigen Dokumente unaufgefordert dem Zoll vorzeigen. Einreisende aus anderen Ländern müssen die Tiere sogar von der Lebensmittelaufsichtsbehörde untersuchen lassen und Einreise-Ort / -zeit der Behörde mindestens 48 Stunden im Voraus mitteilen.

Siehe auch: Schweden-Urlaub mit Hund

 

Keine Ferien-Einreise nach Norwegen mit folgenden Hunden

Hunde der folgenden Hunderassen werden in Norwegen als gefährlich angesehen, deren Einreise und Haltung  verboten sind:

  • Pitbull-Terrier,
  • Amerikanischer Staffordshire Terrier
  • Fila brasileiro
  • Toso inu
  • Dogo argentino

Dies gilt genauso für Kreuzungen aus einer bzw. mehrerer der genannten Hunderassen. Als ebenso gefährlich werden Hunde angesehen, die aus Hund und Wolf gekreuzt wurden. Wenn Sie mit einem anderen, allgemein als "Listenhund" eingestuften Hund bzw. einer Kreuzung aus solchen Hunderassen nach Norwegen einreisen wollen, sollten Sie sich vorab bei der Königlichen Norwegische Botschaft erkundigen (Kontaktdaten siehe oben).

(Alle Angaben ohne Gewähr)

Siehe auch:

facebook-News

Ferienwohnungen und Ferienhäuser für den Norwegen-Urlaub mit Hund

Verzeichnis für hundefreundliche Ferienhäuser in Norwegen: Es gibt in Norwegen die ganze Bandbreite an Angeboten - von einfachen Hütten und Ferienhäusern bis hin zu manch exklusiven und sehr komfortablen Angeboten mit Sauna und / oder Pool.

In diesem Verzeichnis finden Sie über tausend verschiedene Gründe in vielen Regionen von Norwegen, die kleinen Besonderheiten der Einreisebestimmungen mit Hund für einen Urlaub in Norwegen in Kauf zu nehmen. Mit der komfortablen Suchfunktion können Sie die Such-Ergebnisse für Ferienwohnungen und Ferienhäuser gezielt einzuschränken, beispielsweise auch nach der Entfernung zu Wasser/Strand.

Fewo + Ferienhaus Suche

 

Andere Ferien-Ziele an Nordsee und Ostsee mit Hund