Tipps zum Urlaub mit Hund in Umbrien

Italiens Mitte: Ferienwohnungen + Ferienhäuser in Umbrien mit Hund finden

Bild: Platz in Perugia, Region Umbrien, Italien

Themen: Ferien-Tipps für den Ferienhaus-Urlaub mit Hund in Umbrien. Regionen Orvieto , Gubbio, Perugia, Assisi, Lago Trasimeno und mehr.

Umbrien ist die noch urtümlichere Nachbarregion der Toskana. Die Region gilt als interessante und geschickte Alternative zur im Sommer stark frequentierten Toskana. Dort sind viele Ferienhäuser und Ferienwohnungen in einigen Lagen für die Hauptsaison oft schon frühzeitig ausgebucht. In Umbrien stehen die Chancen für die Hauptsaison oft besser. Beispielsweise gibt es eine ganze Reihe schön gelegener Agriturismo-Ferienunterkünfte.

Auch preislich ist Umbrien im Vergleich mit der nördlichen Nachbarregion teilweise sehr interessant. Landschaftlich ist man speziell im Norden Umbriens sowieso nahe an klassischen Ausflugszielen der Toskana wie Siena oder Florenz.

Wer beide Regionen im Urlaub kombinieren möchte, wählt deshalb den Orden bzw. Westen Umbriens (Regionen Perugia, Lagi Trasimeno bzw. Orvieto). Hier finden Sie Ferienwohnungen und Ferienhäuser mit Hund in vielen Regionen Umbriens von der Region Perugia im Norden bis hinunter nach Orvieto und Spoleto. Dabei können Sie Ihre Suche auch einfach auf diverse Sonder-Ausstattungen sowie Spezielle Objekte eingrenzen, z.B. Agriturismo (ländlicher Urlaub).

Ferienhäuser + Ferienwohnungen

 

Vor allem aber hat Umbrien noch italienischen Charme und ganz praktische Reize, die nicht jeder schon entdeckt hat. Das macht sich am Stadtbild und an der Entspanntheit vieler Altstädte positiv bemerkbar. Hier herrscht an vielen Orten noch das "echte" italienische Leben und der Urlauber freut sich über die typische Gastfreundlichkeit in Umbrien.

 

Tipps für den Italien-Urlaub mit Hund in Umbrien

Sehenswerte Städte: Bei den größeren Städten ist neben Orvieto auf jeden Fall Perugia zu nennen. Leider bleibt man in den bekannten Museen Perugias mit Hund außen vor. Doch oft sind die mittleren und kleinen Städte noch interessanter. Hier wirkt die Altstadt für sich. Man fühlt sich hier sprichwörtlich noch mitten in Italien.

  • Gubbio ist die älteste Stadt in Umbrien. Die große Kathedrale und der ehemalige Herzogpalast wirken beim Spaziergang noch heute, als sei die große Geschichte noch gar nicht so lange her.
  • Kleiner noch deutlich heimeliger wirkt hingegen Spoleto. In den alten Gassen mit ihren Pflastersteinen erscheint der Ort vor allem gegen Abend. Spätestens, wenn man die Treppen am abends wie auf einer Bühne erleuchteten Domplatz hinuntergeht, hat man da Gefühl, noch länger hier Verweilen zu wollen. irgendwie aus der Zeit gefallen.
  • Ganz anders im an sich kleinen Ort Assisi, die Bus-Touristen Attraktion schlechthin in ganz Umbrien. Kulturinteressierte können mit Hund natürlich nur Teile der Anlage von außen besichtigen. Wer die von innen faszinierend schöne Basilika di San Francesco, die Grabkirche des Heiligen Franziskus sehen interessiert, sollte dies nach Möglichkeit trotzdem tun. Den Rest des Ortes kann man mit oder ohne Hund nur außerhalb der Hauptsaison bzw. morgens und abends empfehlen.

Basilika in Assisi (Umbrien) im Abendlicht

Siehe auch:

 

Wo geht es in Umbrien ans Wasser?

Die einzige große italienische Region ohne Zugang zum Meer - doch Umbrien hat viele schöne Flüssen und auch Seen. Im Nordwesten von Perugia liegt der große Trasimenische See. Im Süden muss man nur knapp über die (theoretische) Grenze ins Latium, um an den Lago Bolsena zu kommen.

Lago Trasimeno

Der Lago Trasimeno ist schön gelegen, umgeben von Berggipfeln und ist im Sommer die schönste Badewanne Umbriens. Außerhalb der offiziellen Strände kann man mit ein wenig Glück auch passende Uferstellen finden, an der Urlauber mit Hund problemlos den See genießen können. An den offiziellen Stränden ist die Mitnahme eines Hundes nicht erlaubt. Da der See trotz seiner Größe und Beliebtheit noch größtenteils beschaulich geblieben ist, kann man die Natur rund um den See aber relativ gut erkunden.

Ein interessanter Historien-Ausflug mit Hund ist zum Beispiel der "Percorso Annibale". In der Gegend bei Tuoro kann man dem mit Schautafeln gesäumten beschilderten Weg entlang einer historischen Schlacht folgen. So wird Hannibal Sieg über die Römer und die Geschehnisse um die Schlacht lebendig und ergeben eine spanende Wanderung.

Ferienhäuser + Ferienwohnungen

 

Umbriens Natur mit Hund - wann und wo?

In einer ländlichen Region wie Umbrien muss man lediglich die größeren Städte meiden und es bieten sich fast überall gute Möglichkeiten für schöne kurze wie auch längere Touren mit Hund auf dem Land. Sechs Regionalparks und ein Nationalpark prägen besonders schätzenswerte Naturbereiche von Umbrien. Viele dieser Gebiete können auch mit Hund (allerdings angeleint) erwandert und erkundet werden.

Wir konzentrieren uns hier deswegen auf einige besondere Wander-Tipps für schöne Outdoor-Erlebnisse mit Hund:

Besser als Assisi: Zumindest für fitte Hunde ist die klassische Wandertour hier das interessantere Detail des Urlaubstages. Neben dem Städtchen Spello liegt der Monte Subasio. Über dessen Gipfel führt eine ca. fünf Stunden dauernde Wanderung am Valle Umbra entlang bis nach Assisi. Eine Info-Broschüre zum passabel ausgeschilderten Weg gibt es im Tourismusbüro von Spello.

Wegen der Länge laufen viele die Tour nicht bis zu Ende und kehren zum Auto zurück. Im Hochsommer ist die Tour allerdings für Mensch und Hund in der Regel zu heiß. Umbrien wird vielerorts geprägt vom Auf und Ab. So wie die ausgedehnte Gebirgszüge des Umbrischen Apennins im Osten oder die hügeligen und teils sehr idyllischen Landschaften entlang des Flusstals der Nera.

Wander-Urlaub in Umbrien: Inzwischen werden in Umbrien auch überregionale Wege für Mehrtageswanderungen beworben. So zum Beispiel der Frankenweg. Der Pilgerweg ist berühmten Vorfahren gewidmet, unter anderem dem Heiligen Franziskus. Entlang des Pilgerweges gibt es viele Unterkunftsmöglichkeiten für die einmalige Übernachtung auf dem Weg.

Für die Erkundung der umbrischen Natur noch fast interessanter ist aber die Valnerina im Südosten der Region. Mit steilen Gipfeln, Bergseen und Gletscherseen lockt hier der Nationalpark "dei Monti Sibillili" Wanderer in die Region. Wer sich für diese Art von Urlaub interessiert, findet hier weitere Informationen - http://www.valnerinaonline.it/

Wanderzeit in Umbrien: Die Vor-und Nachsaison z.B. im Mai oder ab Mitte September ist von den Temperaturen oft gut geeignet für längere Wanderungen, ab Ende Juni bis Anfang September machen die Temperaturen speziell Hunden wenig Spaß. Auf jeden Fall sollte bei allen längeren Ausflügen ausreichend Wasser für den Vierbeiner dabei sein.

facebook-News

Ferienwohnung / Ferienhaus mit Hund finden

Hier finden Sie Ferienwohnungen und Ferienhäuser mit Hund in vielen Regionen Umbriens von der Region Perugia im Norden bis hinunter nach Orvieto und Spoleto. Dabei können Sie Ihre Suche auch einfach auf diverse Sonder-Ausstattungen sowie Spezielle Objekte eingrenzen, z.B. Agriturismo (ländlicher Urlaub). Auch für die anderen Ferienregionen in Italien finden Sie eine umfangreiche Auswahl für Ihre nächsten Ferien mit Hund.

Ferienhäuser + Ferienwohnungen

 

Weitere Tipps für Urlaub in Italien mit Hund

 

Allgemeine Tipps für den Urlaub mit Hund