Ferienhaus-Urlaub - Gardasee mit Hund 2017

Hundestrand-Tipps - Ferienwohnung + Ferienhaus-Verzeichnis für den Gardasee

Themen: Tipps für den Ferienhaus-Urlaub mit Hund am Gardasee 2017. Ferien an den Ufern des Gardasees und des Ledrosees.

  • Angefangen vom Entspannung suchenden Urlauber bis zum Aktiv-Touristen, der Wandern, Segeln, Surfen oder Mountainbike fahren möchte - alle finden Ihr Plätzchen am Gardasee.
  • Buchten, kleine Hafen, touristisch pulsierende Orte und idyllische mittelalterliche Städte, am Gardasee findet man Vielfalt überall. Das milde Klima im Sommer wie im Winter lässt hier Oliven, Zitronen und Tourismus gut gedeihen, sodass Urlauber zu fast  jeder Jahreszeit gerne an den See kommen.

Such-Tipps für Ferienwohnungen + Ferienhäuser: Neben "Entfernung zum Wasser" können Sie über die Suchoption "Weitere Merkmale" die Suche weiter eingrenzen z.B. auf "Mehr als ein Haustier", "Umfriedetes Grundstück" (eingezäunte Grundstücke, Mauer, Hecke o.ä.), diverse Sonder-Ausstattungen (z.B., Pool).   

Fewo + Ferienhaus-Verzeichnis

 

Siehe auch:

Hotels mit Hund suchen

 

Hundestrände am Gardasee

Wie an den meisten größeren touristischen Seen in Mitteleuropa sind Hunde im Gardasee außer an ausgewiesenen Hundestränden selbst nicht erwünscht.

Wer mit seinem Hund am Wasser sitzen möchte, kann sich natürlich "inoffizielle" Stellen außerhalb des Trubels der größeren Orte am Gardasee suchen. Am gesamten frei zugänglichen Gardasee müssen Hunde angeleint werden.

Die Detailregeln (z.B. zeitliche Einschränkungen, Leine etc.) weichen jedoch in jeder Gemeinde etwas ab. Wir empfehlen Ihnen deshalb, sich im Zweifel vor Ort zu erkundigen, wo sich die betreffenden Strände exakt befinden und welche Detail-Bestimmungen gelten. Es gibt auch eine kleine Reihe offizieller Hundestrände.

Die Sammlung der Hundestrände erhebt natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Auch können einige Daten nicht mehr aktuell sein, weshalb wir leider keine Gewähr für die aktuelle Richtigkeit der Strände übernehmen können.

Nach den uns vorliegenden Tipps sind an folgenden Strandabschnitten am Gardasee Hunde an der Leine erlaubt:

Nordseite des Gardasees

An der schmalen Nordseite sind uns keine offiziell für Hunde freigegebene Strände bekannt. Aber es könnte sich eventuell ein kleiner Abstecher zu nahe gelegenen Seen lohnen:

Ledrosee - gut zu erreichen vom Nordwesten des Gardasees aus. In Ledro, im Ortsteil Pur, liegt neben dem öffentlichen Strand ein abgezäunter Hundestrand (kostenloser Zugang). Pinienbäume spenden Schatten. Parkmöglichkeiten vorhanden. Nahe dem Ort Molina gibt es zudem einen Strandabschnitt an einem Campingplatz, an dem Hunde toleriert werden.

Lago di Tenno - Nördlich von Riva, höher gelegen, über Serpentinenstraßen zu erreichen. Schöner kleiner See mit kristallklarem Wasser. Am Hauptstrand in Tenno sind Hunde bis Ende Mai und und wieder ab Anfang Oktober erlaubt. Es gibt aber ganzjährig einen Hundestrand. Man muss vom Ort aus gesehen, an der linken Seite etwa zwei Drittel des Sees auf einem höher gelegenen Weg entlang gehen, um an den Hundestand zu kommen (relativ wenig Schattenplätze).

 

Westseite des Gardasees

Tignale - kleine Strand-Bucht. Laut Urlauber-Tipp sollen Hunde am Strand angeblich toleriert werden, wenn Sie keine anderen Urlauber stören, evtl. außerhalb der Hauptsaison. Offiziell (Beschilderung) sind Hunde dort aber nicht erlaubt. Siehe auch: Gardasee Westen mit Hund - Wandern mit tollen Ausblicken

Toscolano- Maderno - eigenen Hundestrand (Bau Beach), umzäunt, ca. 700 Meter lang am Strand Rivagranda, unterhalb der Parocchia Dei Santi Pietro e Paolo am Ortsausgang Richtung Gargnano. Im Sommer mit Kiosk, Sonnenschirme, eine Spielfläche für Kinder, Bademeister, kostenloser Zugang.

Gargnano - Spiaggia della Gial, Hunde sind am Kiesstrand vor Via Rimembranze erlaubt.

Salò - Ein Abschnitt des öffentlichen Strandes in Via Tavine (Richtung Portese) ist für Hunde freigegeben. Ca. 500 qm groß, Parkbänke, Abfallbehälter und Wasserstelle für die Hunde vorhanden, kostenloser Zugang.

(Bild: Hafen von Salo, Gardasee)

 

Ostseite des Gardasees

Malcesine - Hunde sind an den öffentlichen Stränden von Val di Sogno und Campagnola erlaubt.

Brenzone - Mehrere kleinere Badestellen in der Nähe der Ortsteile Assenza, Porto, Magnano und Castelletto. Hunde dürfen unter Rücksichtnahme auf andere Badegäste mit an den Strand genommen werden, (kann stellenweise offiziell auch Anlegen eines Maulkorbs nötig machen. In der Hochsaison zu voll, eher etwas für die Morgen- und Abendstunden.

Torri del Benaco - Hunde dürfen an den Strand, solange sich kein Badegast gestört fühlt. An konzessionierten Stränden besteht allerdings Maulkorbpflicht.

Bardolino - Strand zwischen Garda und Bardolino, offiziell nicht erlaubt, wenn andere Strandbesucher dort sind. Man kann es in der Nebensaison versuchen, im Hochsommer eher nicht.

Lazise - Auf einigen öffentlichen Stränden toleriert, wenn keine anderen Urlauber gestört werden.

 

Süden des Gardasees

Surfender Hund am HundestrandPeschiera del Garda: Zwischen Mai und September sind an den allgemeinen Stränden keine Hunde erlaubt. Doch dafür gibt es den Bau Beach, einen der zur Zeit besten offizielle Hundestrände in Ortsnähe am Gardasee. Der Strandabschnitt liegt zwischen den Ortsteilen Bergamini und Fornaci.

Der schön angelegte Strand ermöglicht es auch mit Hund zu baden. Außerhalb des Wassers, am Strand selbst, besteht allerdings eine Leinenpflicht. Der Strandbesuch ist kostenpflichtig (dafür auch inkl. Sonnenschirmen, Liegestühlen, Duschen, WCs), der Hundestrand ist nur in den Sommermonaten täglich geöffnet.

Castelnuovo del Garda, östlich von Peschiera - Hunde dürfen an den freien Strand zwischen dem Hafen Porto Campanello und Gardaland, wenn keine anderen Urlauber gestört werden.

Sirmione - Angeleinte Hunde werden auf einigen Strandabschnitten toleriert. An einigen Stränden ist ein Hundeverbot ausgeschildert.

Desenzano - Hunde sollen am Strand "Spiaggia d’Oro" erlaubt sein.

Moniga del Garda -  Für Hunde gibt es am Strand im Ortsteil Preara einen ausgeschilderten Bereich.

 

Alle Angaben ohne Gewähr. Viele Orte am Gardasee haben eigene Regeln festgelegt, beispielsweise für die genaue zeitliche Festlegung darüber, wo und wann Hunde genau am Strand erlaubt sind. Wir empfehlen Ihnen deshalb, sich im Zweifel vor Ort zu erkundigen, wo sich die betreffenden Strände exakt befinden und welche Detail-Bestimmungen gelten.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser mit Hund am Gardasee und in ganz Italien

Im Ferienhaus-Verzeichnis finden Sie Ferienwohnungen und Ferienhäuser in der Region des Gardasee und der anderen oberitalienischen Seen, in denen ein Hund erlaubt ist. Such-Tipp: Im Ferienwohnung + Ferienhaus-Verzeichnis können Sie unter "Merkmale" die Suchergebnisse unter anderem im Bezug auf die Entfernung zu Wasser / Strand  oder"Umfriedetes Grundstück" (eingezäunte Grundstücke, Mauer, Hecke o.ä.) einschränken.

Fewo + Ferienhaus-Verzeichnis

 

Hotels mit Hund suchen

 

Weitere Tipps zu Hundestränden und Urlaub mit Hund in Italien