Seeland - Urlaub mit Hund

Dänemark Ferienhaus-Urlaub mit Hund in Seeland

Ferienhäuser in Dänemark suchen

Tipps zu Anreise - Ausflügen - Natur - Strände mit Hund: Seeland ist die größte der dänischen Ostsee-Inseln. Hier befindet sich das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes - Kopenhagen. Die Hauptstadt prägt ganz entscheidend den Charakter Seelands mit und ist ein sehenswerter Pflichtbestandteil der meisten Seeland-Reisen. Doch auch landschaftlich kann sich der Osten von Dänemark sehenlassen. Entsprechend gibt es auch auf Seeland viele Möglichkeiten für den Ferienhaus-Urlaub mit Hund, wenn auch nicht ganz so umfangreich wie die Auswahl an Dänemarks Westküste in Jütland. 

 

Städte und Ausflugsziele auf Seeland

Die Metropole Kopenhagen ist das kulturelle Hauptausflugsziel. Die offizielle Tourismus-Website von Kopenhagen informiert über aktuelle Feste und Besonderheiten. Davon gibt es vor allem in den Sommermonaten reichlich, vom Jazz- bis zum Sandburgen-Festival. Zeitlos sind dagegen Attraktionen wie der altehrwürdige Vergnügungspark Tivoli oder die berühmte Skulptur der kleinen Meerjungfrau am Hafen, der auch sonst ein lohnenswertes Ausflugsziel für Kopenhagen-Besucher ist.

Neben royalen Bauwerken wie Schloss Christiansborg auf der Insel Slotsholmen mitten in Kopenhagen gibt es aber auch im Umland der Hauptstadt weitere interessante Ziele für Kulturinteressierte. So beispielsweise die Orte Helsingor mit dem "Hamlet"-Schloss Kronborg oder Roskilde mit seinem weltweit berühmten Dom.

Auch die Natur auf Seeland ist abwechslungsreich. Wer die Fahrt bis hoch in den Norden nicht scheut, wird mit landschaftlichen Besonderheiten wie dem Isefjord und schönen kleinen Inseln im Nordwesten belohnt.

 

Anreise nach Seeland - Auto oder Fähre mit Hund

Die direkte Anreise nach Seeland vom Süden her ohne Fährschiff ist aus Deutschland bisher nicht möglich, auch wenn die Planungen für eine Brücke nach Fehmarn schon sehr weit gediehen sind. In der West-Ost-Richtung ist die Anfahrt über den Großen Belt von Fünen aus möglich. Bei Bedarf ist auch die Reise weiter nach Schweden über die Öresundbrücke (mautpflichtig) zwischen Kopenhagen und Malmö eine Option.

Seeland ist im Süden ebenfalls per Brücke mit Falster, Møn und Lolland verbunden, sodass Urlauber Ihrem Hund von Deutschland aus nur eine Fährverbindung" nach Dänemark zumuten" müssen. 

Die schnellsten Verbindungen auf die ostdänischen Inseln bietet die Fährlinine Scandlines ab Puttgarden (30 Minuten) und ab Rostock (2 Stunden).

Auf der Hauptroute Rostock - Gedser können Hunde nach unserem Wissensstand im Auto und auch angeleint auf dem Deck die Überfahrt verbringen. Verbleibt der Hund im Auto, kann er während der Fahrt allerdings nicht von seinen Besitzern besucht werden.

(Alle Angaben ohne Gewähr- Fährlinie Scandlines: www.scandlines.de )

Ferienhäuser in Dänemark suchen

 

Noch mehr Inseln im Süden von Seeland - Natur mit Hund

Man spricht zwar oft gerne großzügig von "der" Insel Seeland, doch ebenso wie auf Fünen besteht die Region aus unterschiedlichen Inseln. Unterhalb von Seeland befinden sich drei bekannte kleinere Inseln: Mon (bzw. dänisch Møn), Lolland und Falster. Jede der Inseln hat landschaftlich ihren eigenen Charakter.

Lolland und Falster, östlich von Lolland, sind eher grün und flach und speziell Falsters Ostküste ist für sehr nette und große Strände bekannt, doch Falsters Küste ist speziell im Süden der Insel auch durch lange Deiche geprägt.

Falster-Tipp: Falster ist ansonsten eher eine wichtige Verkehrsader von Dänemark aus in Richtung Deutschland (Insel Fehmarn bzw. Rostock). Durch die nahe Anreise von Süden her und seine Strände ist die Insel Falster ein sehr beliebtes Ziel bei deutschen Familien mit kleineren Kindern. Doch einige Strände hier sind auf jeden Fall auch mit Hund einen Abstecher wert. So wurde der Strand von Marielyst auf Falster 2012 mit seinen 20 Kilometern weißem Sand bei einer Umfrage von rejseliv.dk wieder zum besten Strand Dänemarks gekürt (siehe weiter unten: Seeland - Strände mit Hund).

Mon-Tipp: Die Insel Mon ist ein interessantes Reiseziel wegen seinen eindrucksvollen Kreidefelsen "Mons Klint" an der Küste, kilometerlang und teilweise über hundert Meter hoch. Leinen Sie Ihren Hund bitte gegebenenfalls an, wenn Sie sich nahe an der Felskante aufhalten. Wälder, die teilweise bis unmittelbar zur Steilküste führen und die Mandemarke Bakker mit netten Wanderwegen ins Innere der Insel machen die Insel Mon generell zu einem guten Etappenziel mit Hund.

Übrigens, unabhängig vom Landesteil gibt es in Dänemarks Wäldern einige Regeln mit (und ohne) Hund zu beachten: Eine wichtige Unterscheidung gilt der Frage, ob die Wälder unter Privatbesitz (Jagdpacht, Holzwirtschaft etc.) oder Staatsbesitz stehen.

Auf Privatbesitz dürfen Sie offiziell zwischen sechs Uhr morgens und Sonnenuntergang lediglich auf den Wegen spazieren, jedoch nicht abseits bestehender Pfade. In staatlichen Wäldern bestehen diese Beschränkungen nicht.

Doch Hunde dürfen vielerorts in den Wäldern aus Schutzgründen für den Wildbestand nicht unangeleint laufen. Es gibt jedoch auch auf Seeland eine ganze Reihe von sogenannten Hundewäldern, wildfreie Bereiche, in denen Hunde sich ungestört frei bewegen dürfen. Landesweite Übersicht über Hundewälder: http://www.hundeskovene.dk/

 

Seeland - Strände mit Hund

Für Strandspaziergänge taugliche Strände finden sich auf der Hauptinsel Seeland selbst an diversen Stellen. Auf den südlichen Inseln ist das Bild unterschiedlich.

An der südöstlichen Küste von Falster bis zur Südspitze Dänemarks gibt es diverse flache und breite Stränden und Dünen. Der teils trubelige Strand von Marielyst  mit seinen 20 Kilometern weißem Sand wurde im Jahr 2012 bei einer Umfrage von rejseliv.dk zum besten Strand Dänemarks gekürt. Wer mit seinem Vierbeiner dem Trubel entkommen will, sollte sich direkt abseits des gleichnamigen Hauptortes an den Strand von Maielyst begeben oder gleich weiter südlich den ebenfalls schönen aber ruhigeren Strandbereich um Gedesby ansteuern. Zwischen den Beiden Stränden liegt landeinwärts übrigens ein Waldgebiet namens Bøtøskoven,  ein Teil davon ist ein großer, abgezäunter Hundewald, wo Hunde leinenfrei laufen können.

Auf Lolland finden sich im Süden vermehrt Deiche als Küstenschutz, im Südwesten gibt es jedoch auch schöne Badestrände am Fehmarnbelt.

Im Vergleich: Wer ewig lange und breite Sandstrände sucht, die man gut mit Hund entlang wandern kann, der ist eventuell im Westen Jütlands besser aufgehoben. Wer dagegen eine abwechslungsreichere Landschaft bevorzugt, wird auch in Regionen wie Fünen oder Seeland fündig. Fast überall gelten für Strände in Dänemark mit Hund einheitliche Regeln.

 

Ferienhäuser - Seeland und ganz Dänemark mit Hund

Im Ferienhaus-Verzeichnis finden Sie für Seeland und für viele weitere Regionen Dänemarks Ferienhäuser der unterschiedlichsten Preis- und Komfort-Kategorien, in denen Sie im Urlaub einen Hund mitnehmen können. Nutzen Sie die erweiterte Suche,  um auch nach besonderen Kriterien wie der Entfernung zu Strand / Waser oder nach Begrenzungen von Grundstücken /abgeschl. Grundstück) zu suchen. Achten Sie dabei auf die Detailbeschreibungen der jeweiligen Häuser für nähere Erläuterungen.

Zur Ferienhaus-Suche - Seeland - Dänemark

 

 

Andere Tipps für den Urlaub mit Hund:

 

Infos über neue Artikel per Mail-Newsletter erhalten oder auf:  facebookfollow   googleplusfollow   twitterfollow

 

Such-Tipps für Ferienwohnungen und Ferienhäuser: Mit einem Klick auf die Suchoption "Weitere Merkmale" können Sie die Suche eingrenzen auf spezielle Objekte wie "Umfriedetes Grundstück" (durch Zaun, Mauer, Hecke o.ä.), "Mehr als ein Haustier", "Nur Ferienparks", die Nähe zu Winter-Skipisten, zum Wasser bzw. Meerblick, "Nur  Sonderangebote" (z.B. Last Minute etc.) sowie für diverse Sonder-Ausstattungen.