Ferien mit Hund? Meer sehen!

Ferienhäuser am Meer sind im Sommer nicht günstig aber beliebt für den Urlaub mit Hund. Von Dänemark über Ostsee, Nordsee bis nach Italien, Frankreich und Kroatien.

Genießer buchen deshalb für die nächsten Ferien mit Hund frühzeitig Unterkünfte in Strandnähe. Sparmäuse suchen preisgünstigere Ferienwohnungen im  Hinterland und fahren lieber ein paar Minuten mehr zu ihren individuellen Traumstränden.

Ferienhaus / Ferienwohnung mit Hund suchen

Urlaub mit Hund am Meer - Ferien 2014

Im Ferienhaus-Verzeichnis finden Sie für Deutschland und europaweit Anbieter in Wassernähe, die Hunde erlauben - unter "Merkmale" können Sie speziell die Entfernung zu Wasser / Strand einschränken. 

Neben Deutschland finden Sie dort auch Ferienhäuser für den Urlaub mit Hund am Meer oder in Wassernähe in Italien, Frankreich, Dänemark und vielen weiteren Ländern. Wer für die Hauptsaison Ferienwohnungen oder Ferienhäuser in Wassernähe sucht, der sollte sich nicht zu viel Zeit lassen. Spätestens ab Januar und Februar werden diese Ziele in der Regel schon sehr intensiv für den Sommer gebucht:

Europaweit: Ferienhäuser + Fewos mit Hund am Wasser finden

 

Hundestrände

 

Ferien mit Hund am Meer hin oder her - welche Küste mit Hund?

Das Wohlfühlen mit Hund im Urlaub hängt von einigen Faktoren ab, wie zum Beispiel der allgemeinen Hunde-Freundlichkeit des jeweiligen Landes und der klassischen Frage - wann und wo kann der Hund am Meer frei laufen?

Das ist an den Küstenabschnitten vor allem in den typischen Ferien-Ländern Mitteleuropas im Herbst, Winter und bis weit hinein ins Frühjahr oft weniger problematisch als zur Hauptreisezeit. Gehen bei starkem Winterwind nur die Hartgesottenen zum Spaziergang an das Meer, so kommen viele Touristenzentren im Sommer schnell an Ihre Kapazitätsgrenzen. Zum Teil dürfen dann Hunde nur an der Leine an bestimmte Strände bzw. sie dürfen das Meer ohne Leine nur in den Morgen- und Abendstunden genießen.

Generell kann man feststellen: Je größer, kinder- und familienorientierter ein Küstenort oder Strand ist, desto einschränkender kann es dort mit Hund am Meer werden. Je weniger Trubel, desto leichter (Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel).

 

Steilküsten - schön und nicht ungefährlich für Vierbeiner

Naturbelassene Steilküsten mit wenigen Metern Höhe, wie an manchen Abschnitten an der deutschen Ostsee, machen nur wenigen Menschen und Hunden Angst. Doch gerade an einigen Stellen von Dänemarks Ostsee-Küste, in Kroatien und z.B. auch an der französischen Atlantikküste können schon mal dreißig bis siebzig Meter zusammenkommen. Ähnliches gilt für viele Inseln. Wer einen neugierigen Schnüffler oder einen tierischen "Draufgänger" dabei hat, sollte deshalb an Steilküsten seinen Hund zumindest stellenweise anleinen.

Dass dieser Hinweis einen durchaus ernsten Hintergrund hat, zeigt sich an Beispielen wie auf Helgoland am 30.12.2013. Ein Terrier stürzte aus 40 Metern Höhe beim Schnüffeln an einer Felskante ins Meer und galt zunächst als vermisst. Dass der Hund in diesem Fall später glücklicherweise verletzt gefunden wurde, ist ein kleines Wunder, auf das man nicht unbedingt hoffen konnte.  (http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/4107002/hund-ueberlebt-40-meter-sturz.html ).

Ferienhäuser + Fewos mit Hund am Wasser finden

 

Pro und Contra: Hunde-Urlaub an beliebten Küsten und Seen

Dänemark - Super: Hunde können fast überall mit an den Strand. Platz ist da. Im Winter ohne Leine, von 1. April bis 30. September offiziell nur angeleint (aber immerhin!). Ein rigides Hundegesetz führt hingegen zu Besorgnis, auch wenn sich die große Aufregung sich inzwischen etwas gelegt hat. Mehr Infos und Tipps zum Hundeurlaub in Dänemark

Deutsche Nordsee und Ostsee - An der Nordsee gibt es relativ wenige offizielle Hundestrände. Deiche erschweren teilweise den Gang ans Wasser. Dafür ist auf Deichen oft das Führen von Hunden erlaubt (Ausnahmen in der Nähe von Schafweiden etc.) An der Ostsee ist es teilweise leichter, Hundestrände und ausreichend Platz an Naturstränden mit Hund zu finden. Viele offizielle Hauptstrände sind an beiden Küsten speziell in der Hauptsaison für Hunde gesperrt. Hier finden Sie viele Hundestrand-Tipps für die Ostsee und auch einige Tipps für die Nordsee. Hundekottüten-Spender und ausreichend Abfalleimer erleichtern an voelen dieser Strände das leidige Hunde-"Geschäft".

Niederlande - Je nach Ort und Region sehr unterschiedliche Regelungen. Im Winter sind Strand-Besuche mit Hund weitergehend keine Problem, im Sommer angeleint nur an bestimmten Stränden gut möglich. Mehr Infos zu Holland mit Hund und Hundestränden pro Region

Frankreich - Am einfachsten ist es mit Hund an diversen Stellen der Bretagne, mit Abstrichen auch an der südlichen Atlantikküste, wo Strände breit sind und zwischen den Orten Naturstrände existieren. Vor allem im Nordwesten teilweise schöne, aber für Hund nicht ungefährliche Steilküsten. Deutlich eingeschränkter ist der Platz am Mittelmeer. Gerade zur Hauptsaison in den Sommerferien sind viele Hauptstrände für Hunde gesperrt. Eine Reihe von Hundestränden haben wir gelistet, außerdem weitere Infos zu einzelnen Regionen: Mehr zur Bretagne (inklusive Hundestrände) - Südfrankreich - Frankreich mit Hund  -  Atlantikküste Hundestrände

Italien - Offiziell dürfen in Italien Hunde nur an sehr wenige Hundestrände. Vor allem im Süden von Italien haben Hunde oft nicht den Stellenwert bei Einheimischen, wie das viele deutsche Urlauber gewohnt sind. Deshalb ist die Mitnahme von Hunden in Restaurants und andere öffentliche Gebäude keine Selbstverständlichkeit (besser: bei der Außengastronomie). Relativ neue Hundegesetze regeln Anleinpflichten (die aber teilweise nicht sehr ernstgenommen werden). Wir haben einige (unverbindliche Tipps zu mehreren Regionen und zu Hundestränden zusammengestellt). Mehr zu italienischen Regionen und Stränden mit Hund.

Kroatien - Die Adriaküste bietet in Kroatien meist nur felsige Strände und teils steile Küsten, kein Spaß für Hundepfoten von bewegungsfreudigen und quirligen Hunden. An den meisten Hauptstränden läuft die Hauptsaison ohne Hund. Das Ausweichen auf Naturstrände und zugängliche Buchten auf kleineren Inseln ist die übliche Reaktion von Hunde-Urlaubern. Ein gewisser Nachteil und Aufwand, der durch teilweise großartige Landschaften versüßt wird  Mehr zu kroatischen Regionen mit Hund

Österreich - Meer: Leider Fehlanzeige. Aber in manchen österreichischen Bundesländern gibt es einige recht gute Möglichkeiten, sich auch in der Hauptsaison mit seinem Hund sich an den See zu legen. Mehr Infos zu Österreich und Seen mit Hund

 Ferienhäuser + Fewos mit Hund am Wasser finden

 

Hund - Meer - Strand - Auto - Hitze

Der in der Regel sehr heiße Hochsommer in Mittelmeerländern und an anderen sonnigen Küsten ist eher etwas für fitte Hunde ohne gesundheitliche Einschränkungen. Die Mittagshitze am Meer wird zwar vom Wind oft gemindert, doch da Hunde nicht so einfach wie unsereins schwitzen und ihr dickes Fell auch nicht ablegen können, ist generell Vorsorge angebracht. Wer für den Urlaub nicht Vor- oder Nachsaison als Reisezeit wählen kann oder möchte, sollte also mindestens auf Schatten, Wasserversorgung und bevorzugte Hunde-Spaziergänge in den Morgen- und Abendstunden achten. Siehe auch: Hunde-Impfung gegen Leishmaniose bei Urlaub am Mittelmeer?

Wichtig für Ferien-Reisen mit Auto: Hunde sollten nicht bei heißen Temperaturen in parkenden Autos warten müssen. Dies gilt auch, wenn Fenster leicht geöffnet sind, um Frischluft hinein zulassen. In Extremfällen können bereits zwanzig Minuten oder weniger Zeit in einer "Autosauna" einen durch die Hitze gestressten Hund kollabieren lassen.

 

Ferienwohnung / Ferienhaus-Verzeichnis- Urlaub mit Hund am Meer

Europaweit ans Meer: Wer keine persönlichen Tipps für hundefreundliche Hotels hat und wer sich zudem am liebsten ungestört in seinen gemieteten vier Wänden "ausbreiten" möchte, ist mit einer Ferienwohnung bzw. einem Ferienhaus meist gut beraten.

Je nach Vorliebe der Besitzer für den Freiraum des Hundes sollte man auf ebenerdigen Ausgang mit Terrasse (umzäunt) achten. Alternativen wären zum Beispiel ein Balkon für den etwas geschützteren Ausblick ausweichen, ohne die Möglichkeit für den Vierbeiner, heimlich auszubüxen.

Bei weitem nicht alle Anbieter ermöglichen es allerdings überhaupt, Hunde oder andere Haustiere mitzunehmen. In der Ferienwohnung / Ferienhaus-Suche finden Sie Anbieter, die Hunde erlauben - unter "Merkmale" können Sie übrigens auch speziell nach der Entfernung zu Meer / Strand oder z.B.  nach eingezäunten Grundstücken suchen...

 Ferienhäuser + Fewos mit Hund am Wasser finden

Allgemeine Tipps für den Urlaub mit Hund

 

Urlaub mit Hund europaweit

 

Tipps für Italien und Kroatien mit Hund

 

 

Infos über neue Artikel per Mail-Newsletter erhalten oder auf:  facebookfollow   googleplusfollow   twitterfollow

 

Such-Tipps für Ferienwohnungen und Ferienhäuser: Mit einem Klick auf die Suchoption "Weitere Merkmale" können Sie die Suche eingrenzen auf spezielle Objekte wie "Umfriedetes Grundstück" (durch Zaun, Mauer, Hecke o.ä.), "Mehr als ein Haustier", "Nur Ferienparks", die Nähe zu Winter-Skipisten, zum Wasser bzw. Meerblick, "Nur  Sonderangebote" (z.B. Last Minute etc.) sowie für diverse Sonder-Ausstattungen.